McAfee will Secure Computing kaufen

Abschluß des Deals im Wert von 465 Millionen Dollar noch dieses Jahr erwartet

McAfee will für 465 Millionen Dollar den auf Netzwerksicherheit spezialisierten amerikanischen Anbieter Secure Computing übernehmen. McAfee setzt so nach der Übernahme des Zertifizierungsanbieters ScanAlert vor fast einem Jahr und des Data-Loss-Prevention-Experten Reconnex im August seine Expansion durch Aufkäufe fort.

Secure Computing ist in den vergangenen Jahren selbst durch zahlreiche Übernahmen gewachsen: 2006 durch den Kauf von Cyberguard und dessen erst kurz zuvor erworbener Tochter Webwasher, eines Paderborner Siemens-Spin-Offs. Im Sommer desselben Jahres folgte der Kauf von Ciphertrust, einem der damals führenden Anbieter von Messaging Security. Mit dem so erweiterten Portfolio stuften Secure Computing die Marktforscher von Gartner erst kürzlich als eines der marktbeherrschenden Unternehmen ein, sowohl bei Web- als auch bei E-Mail-Sicherheitslösungen.

McAfee erhoft sich von der Übernahme eine bedeutende Position im Markt für netzwerkbasierende Sicherheit. Darüberhinaus soll die mit der Ciphertrust-Übernahme zu Secure Computing gekommene Reputationsdatenbank TrustedSource McAfees Bemühungen unterstützen, Security auf Basis von Cloud-Computing anzubieten.

Die Übernahme muss zwar noch durch die zuständigen Behörden genehmigt werden, davon gehen die beiden Unternehmen aber aus und erwarten den Abschluss des Deals noch im Laufe dieses Jahres.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu McAfee will Secure Computing kaufen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *