Avision zeigt Flachbettscanner für A4 und A5

Modelle liefern eine optische Auflösung von 1200 dpi

Mit dem AVA5 und dem FB1200 hat Avision zwei neue Flachbettscanner auf den Markt gebracht, die jeweils mit einer optischen Auflösung von 1200 dpi arbeiten. Als Ausgabeauflösung kann zwischen 75 und 600 dpi gewählt werden. Der AVA5 scannt Vorlagen im A5-Format, das Modell FB1200 ist für A4-Größen gedacht. Als Farbformate stehen Schwarz/Weiß, Graustufen und 24-Bit-Farbe zur Verfügung.

Die Geräte lassen sich über die Schnittstellen USB 2.0 und Twain ansteuern. Beide Geräte weisen eine Höhe von vier Zentimetern auf.

Der AVA5 scannt ein A5-Dokument nach Angaben des Herstellers in 6,4 Sekunden (Schwarz/Weiß, 200 dpi). Das Modell eignet sich für das Erfassen von Ausweisdokumenten, Führerscheinen, Bankauszügen und Belegen aller Art. Der FB1200 benötigt für eine A4-Vorlage angeblich rund 10 Sekunden (Schwarz/Weiß, 200 dpi).

Beiden Modellen liegt ein Softwarepaket bei, bestehend aus PaperPort 11 von Nuance und dem von Avision entwickelten Button Manager. Mit Paper Port 11 können die gescannten Dokumente und Bilder verwaltet, durchsucht und verteilt werden. Der Button Manager ermöglicht es, unterschiedliche Scanprofile festzulegen. Beide Geräte sind ab sofort erhältlich. Der AVA5 kostet 213 Euro, der Preis für den FB1200 beträgt 237 Euro.

Avision AVA5


Der AVA5 scannt Vorlagen im A5-Format (Foto: Avision).

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Avision zeigt Flachbettscanner für A4 und A5

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *