Nokia testet Recycling-Automaten für Mobiltelefone

Integrated Nokia Kiosk dient auch der Annahme von Reparaturaufträgen

Nokia hat damit begonnen, in Malaysia Automaten für das Recycling von Mobiltelefonen zu testen. Im Großraum der Hauptstadt Kuala Lumpur hat das Unternehmen insgesamt vier der als Integrated Nokia Kiosk (INK) bezeichneten Automaten aufgestellt. Im Rahmen einer sechsmonatigen Testphase können dort Nokia-Handys zur Entsorgung und auch zur Reparatur abgegeben werden.

„Die neuen Kioske unterstreichen unsere Verantwortung für die Umwelt und stellen unserer Ansicht nach eine einfache Möglichkeit für unsere Kunden dar, alte Handys zu entsorgen“, erklärte Nelli Abdullah, Koordinatorin für Umweltfragen von Nokia in Malaysia. Ihr Land sei der erste Standort, an dem Nokia die neuen Automaten teste.

Im Juli hatte der finnische Handyhersteller eine Studie veröffentlicht, wonach nur etwa drei Prozent aller Handybesitzer ihre Altgeräte der Wiederverwertung zuführen. Einer der Hauptgründe für die geringe Recyclingrate ist laut der Studie, dass viele Handynutzer gar nicht wissen, dass sie ihr Telefon entsorgen können.

Themenseiten: Hardware, Nokia, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Nokia testet Recycling-Automaten für Mobiltelefone

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. September 2008 um 14:01 von Hans Horst

    Handy-Recycling
    Mein Handyrecyclinganbieter ist ein großes Internetauktionshaus. Da bringt man alles an den Mann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *