EuroparlTV: EU-Parlament startet Internet-TV-Sender

Vier Kanäle in über 20 Sprachen informieren über die Arbeit des Europaparlaments

Am Mittwoch um kurz nach 10 Uhr ist mit EuroparlTV das Internet-Fernsehen des Europäischen Parlaments auf Sendung gegangen. Vier Kanäle in mehr als 20 Sprachen informieren live oder zeitversetzt über Funktionsweise, Debatten und aktuelle Entscheidungen der europäischen Volksvertretung.

Der Online-Sender solle dazu beitragen, Kommunikationsdefizite zwischen der EU und den Bürgern abzubauen, sagte der für Kommunikationsfragen zuständige Parlamentsvizepräsident Alejo Vidal Quadras. EuroparlTV werde es den Abgeordneten erlauben, die Bürger noch besser zu erreichen. Es gehe vor allem darum, denjenigen neue Informationskanäle zu eröffnen, die von den Entscheidungen des Europäischen Parlaments betroffen sind und die sich für die Meinungsbildung im Europaparlament besonders interessieren.

„Zu besonderen Anlässen könnten wir ein sehr breites Publikum von vielleicht 20 bis 30 Millionen Europäern ansprechen. Etwa, wenn eine spannungsreiche Debatte ansteht, die alle Europäer betrifft, oder wenn ein Staatschef zu einem wichtigem Thema im Parlamentsplenum spricht“, sagt Vidal Quadras.

Der Kanal „Ihr Parlament“ bietet Informationsmöglichkeiten für besonders an der Europapolitik interessierte Bürger, für Lobbyisten, Gewerkschaftler oder Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, Studierende und alle, die beruflich mit der EU zu tun haben. „Ihre Stimme“ richtet sich an ein breites Publikum und ermöglicht interaktive Beiträge sowie die Kommunikation mit anderen Nutzern und Abgeordneten. „Junges Europa“ wendet sich an Schüler und Studierende, Jungwähler und zukünftige Wähler. „Parlament Live“ überträgt Arbeitssitzungen sowie Anhörungen der parlamentarischen Fachausschüsse und der monatlichen Tagungen des Plenums. Außerdem stehen Videomitschnitte solcher Sitzungen zum jederzeitigen Abruf bereit.

EuroparlTV
EuroparlTV sendet auf vier Kanälen in 23 Sprachen (Bild: EuroparlTV).

Themenseiten: European Union, Internet, Personal Tech, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EuroparlTV: EU-Parlament startet Internet-TV-Sender

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *