Android-Handy kostet angeblich 200 Dollar mit Vertrag

Preis entspricht dem eines subventionierten iPhone 3G bei AT&T

Wie TechCrunch berichtet, wird das als erstes Android-Handy angekündigte Smartphone HTC Dream bei T-Mobile in den USA bei Abschluss eines zweijährigen Mobilfunkvertrages 200 Dollar kosten. Der Technik-Blog beruft sich dabei auf die Angaben eines nicht genannten Insiders.

Damit würde der Preis des HTC Dream dem des subventionierten iPhone 3G entsprechen, das AT&T für 199 Dollar anbietet. Die Quelle von TechCrunch konnte jedoch keine Angaben dazu machen, was ein Kunde für ein vertragsfreies HTC Dream ausgeben muss. T-Mobile USA wollte die Gerüchte um den Kaufpreis nicht kommentieren.

Die Telekom-Tochter will das HTC Dream am 23. September offiziell vorstellen, das dann ab Ende Oktober in den Handel kommen soll. Gestern war ein Video mit einer Präsentation eines Android-Prototypen aufgetaucht, in dem ein Google-Mitarbeiter die 3D-Grafikleistung und eine GPS-basierte Navigationsanwendung demonstriert. Allerdings ist darin nicht zu erkennen, ob es sich bei dem Prototypen tatsächlich um das HTC Dream handelt.

Themenseiten: Google, HTC, Hardware, T-Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Android-Handy kostet angeblich 200 Dollar mit Vertrag

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *