Windows-PC von CompuLab misst nur 330 Kubikzentimeter

Desktop-Winzling erlaubt einfaches Festplatten-Upgrade

Der israelische Modul- und Embedded-Spezialist CompuLab hat mit dem „Fit-PC Slim“ einen Desktop-Rechner mit nur 330 Kubikzentimetern Gehäusevolumen angekündigt. Windows XP kann bei dem stromsparenden Minigerät ebenso als Betriebssystem genutzt werden wie Linux. Trotz der kompakten Bauweise des PCs verspricht CompuLab einfachen Zugang zur verbauten 60-GByte-Festplatte im 2,5-Zoll-Format, die sich somit problemlos austauschen lassen soll.

Der Kompakt-PC ist mit der AMD-CPU Geode LX800 mit einer Taktfrequenz von 500 MHz, 512 MByte RAM, Fast-Ethernet und WLAN ausgestattet. Zur Verbindung mit Peripheriegeräten stehen neben VGA-Ausgang sowie Stereo-Line-In- und -Line-Out-Schnittstellen auch drei USB-2.0-Ports zur Verfügung.

Der Fit-PC Slim ist voraussichtlich in zwei bis drei Wochen bei System Industrie Electronic (SIE) erhältlich. Inklusive Stromnetz-Adapter wird die Ubuntu-Linux-Version 321 Euro kosten. Mit Windows XP Home SP3 ist das Gerät 20 bis 40 Euro teurer. Für Bastler wird es auch ein Modell ohne Festplatte und Betriebssystem geben, das rund 30 Euro günstiger als das Linux-Modell sein soll. Bei Abnahme von mindestens zehn Stück sind Rabatte vorgesehen.

CompuLab


Der Fit-PC Slim ist kaum größer als ein Autoschlüssel (Foto: fit-pc.com).

Themenseiten: Hardware, Netbooks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows-PC von CompuLab misst nur 330 Kubikzentimeter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *