Seagate erneuert Angebot an externen Festplatten

Neues Portfolio beinhaltet erstmals zwei für den Mac konzipierte Massenspeicher

Seagate Technology hat die zweite Generation seiner unter dem Namen FreeAgent vertriebenen externen Festplatten vorgestellt. Angeboten werden fünf unterschiedliche Gerätetypen, die als Desktop- und tragbare Modelle für Windows- und Mac-Nutzer ausgelegt sind. Die Kapazitäten reichen von 250 GByte bis 1,5 TByte. Die mobilen Varianten sind mit Schock- und Vibrationsschutz ausgerüstet. Bei allen Modellen gehört eine von Seagate entwickelte Backup-Software zum Lieferumfang.

Die tragbare Festplatte „FreeAgent Go“ ist laut Hersteller mit einer Höhe von 12,5 Millimetern im Augenblick die schlankste externe Festplatte auf dem Markt und lässt sich über eine Docking-Station an den Rechner anschließen. Sie ist in den vier Farben Silber, Blau, Rot und Schwarz mit einer Kapazität von 320 GByte für 99 Euro erhältlich. Mit 250 GByte (79 Euro) und 500 GByte (189 Euro) wird sie derzeit nur in Silber und Schwarz angeboten. Die Desktopvariante in Silber kostet zwischen 85 Euro (500 GByte) und 135 Euro (1 TByte).

Die für den Einsatz mit dem Mac vorformatierte und mit Time-Machine-Kompatibilität ausgestattete „Free Agent Go for Mac“ gibt es nur in Silber und in den Größen 250 und 320 GByte. Sie ist aufgrund einer Firewire-Schnittstelle etwas dicker und kostet 119 beziehungsweise 139 Euro. Die Desktop-Variante für den Mac, „Free Agent Desk for Mac“, wird mit Kapazitäten von 500 GByte (129 Euro) und 1 TByte (179 Euro) angeboten. Weitere Formate kommen voraussichtlich später auf den Markt.

Die „Free Agent Extreme“ richtet sich an Anwender, die viel mit Videos und Grafikdateien arbeiten. Ihre eSATA-Schnittstelle ermöglicht theoretisch eine Transferrate von bis zu 3 GByte/s. Außerdem stehen eine Firewire-400- sowie eine USB-2.0-Schnittstelle zur Verfügung. Sie kostet zwischen 119 Euro (500 GByte) und 169 Euro (1 TByte).

Eine Variante mit 1,5 TByte soll im Oktober auf den Markt kommen. Sie nutzt Seagates im Sommer vorgestellte 3,5-Zoll-Festplatte. Als Zubehör bietet der Hersteller eine Dockingstation sowie eine Transporttasche für die tragbaren Modelle an. Beides zusammen kostet 19,90 Euro. Die Mac-Ausführung wird bereits mit Dockingstation ausgeliefert.

Seagate


Mit der Free-Agent-Go-Serie bietet Seagate die nach eigenen Angaben derzeit flachsten externen Festplatten auf dem Markt an (Bild: Seagate Technology).

Themenseiten: Hardware, Seagate

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Seagate erneuert Angebot an externen Festplatten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *