RIM bringt Instant Messaging und AOL Mail auf Blackberrys

Englische Version der AIM- und ICQ-Software kann schon heruntergeladen werden

In Kooperation mit AOL bietet der Smartphone-Hersteller Research In Motion die Instant-Messaging-Tools AIM und ICQ sowie das Mailprogramm AOL Mail für seine Blackberry-Geräte an. Alle drei Applikationen sind ab sofort in den USA erhältlich und sollen in den kommenden Monaten auch in anderen Ländern verfügbar sein.

Die Anwendungen sind kostenlos und sollen Blackberry-Nutzern die volle Funktionalität von Instant-Messaging- und E-Mail-Programmen bieten. Demnach muss kein Blackberry-User auf Emoticons und Buddy-Listen verzichten.

Nachrichten, die über AOL Mail empfangen werden, leitet der Blackberry-Server umgehend auf das Smartphone weiter (Push-Mail). Auf dem Blackberry bearbeitete Nachrichten synchronisiert das System mit dem Online-AOL-Mail-Account. Nutzer, die das Blackberry-OS in Version 4.5 oder höher verwenden, können zudem E-Mails im HTML-Format betrachten, Anhänge herunterladen sowie Word-, Excel- und Powerpoint-Dokumente bearbeiten.

Die Applikationen AIM und ICQ for Blackberry Smartphones stehen unter www.blackberry.com/instantmessaging zum Download bereit.

Themenseiten: Mobil, Mobile, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu RIM bringt Instant Messaging und AOL Mail auf Blackberrys

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *