RealNetworks bringt Kopiersoftware für DVDs

RealDVD soll ab Ende September für 30 Dollar erhältlich sein

RealNetworks hat auf der Konferenz Demo Fall 08 im kalifornischen San Diego eine Kopiersoftware für DVDs vorgestellt, die ab Ende September für einen Preis von 30 Dollar erhältlich sein soll. Die Software ist jedoch nur in der Lage, eine Video-DVD auszulesen und auf einer Festplatte zu speichern, um sie anschließend von dort aus wiederzugeben. RealDVD kann keine Kopien von DVDs auf optischen Datenträgern erstellen.

Wie All Things Digital berichtet, versieht RealDVD die ausgelesenen Videofilme mit einer digitalen Rechteverwaltung, um das Kopieren oder die nicht rechtmäßige Weitergabe der Filme zu verhindern. Die Software kann illegale Kopien allerdings nicht vollständig ausschließen. Anwender von RealDVD müssen zwar für die Nutzung der Software versprechen, nur DVDs auszulesen, die ihnen auch gehören, die Einhaltung dieser Zusage kann die Software jedoch nicht überwachen.

Mit RealDVD verspricht RealNetworks jedem Anwender, seine komplette DVD-Sammlung auf Festplatte oder tragbaren Geräten speichern zu können, um die Abnutzung der Original-Datenträgern zu verhindern. Ob und wann die Software auch in Deutschland erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt. Da RealDVD in der Lage ist, auch mit einem Kopierschutz versehene DVDs auszulesen, könnte die Software mit den jetzt vorgestellten Funktionen hierzulande gegen das Urheberrecht verstoßen.

Themenseiten: RealNetworks, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu RealNetworks bringt Kopiersoftware für DVDs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *