Corel stellt Version 12 von VideoStudio Pro vor

Erstellen und Wiedergabe auch von Blue-ray-Discs möglich

Corel hat die Übernahme von Intervideo und Ulead nun auch technologisch abgeschlossen und präsentiert mit Version 12 von VideoStudio Pro nun das Ergebnis.

Corel bietet die Videoschnittsoftware in zwei Varianten an: VideoStudie Pro X2 ist mit einer Enhanced-Proxy-Funktion für schnellere Bearbeitung ausgestattet und kostet 89 Euro. Sie richtet sich an Einsteiger. VideoStudie Pro X2 Ultimate hat ambitioniertere Anwender als Zielgruppe. Ihnen bietet sie zusätzlich alle Funktionen von Win DVD 9 und DVD Copy 6 zum Brennen, Kopieren und Konvertieren sowie den Funktionsumfang der Steinberg-Software WaveLab LE 6. Zu den zusätzlichen Merkmalen zählt auch die Blue-ray-Unterstützung. Das Paket kostet 129 Euro.

Die aktuelle Corel-Software ist für die HD-Videoproduktion ausgelegt und bietet dafür die Unterstützung von Dual-und Quad-Core-Prozessoren, um eine zügige Bearbeitung zu gewährleisten. Sie ermöglicht zudem eine Reihe von Overlay-Effekten. Damit lassen sich Aufnahmen im Stil beispielsweise an Super-Acht- oder Schwarzweißfilme anpassen. Mit dem integrierten Malstudio-Feature können Zeichnungen und Grafiken einfach in Videoclips eingebunden werden.

Zum Bearbeiten von Audiodateien und der Verbesserung der Tonqualität ist die Mastering-Software Steinberg WaveLab LE 6 im Paket enthalten. Der einfachen Handhabung dient der Movie Wizard und ein Tape-to-DVD-Konverter. Movie Wizard setzt Videoclips automatisch zu Kurzfilmen zusammen, wobei sich Themenbereich wie Sport, Familie oder Reise auswählen lassen. Änderungen am so erstellen Film sind im VideoStudio-Editor nachträglich möglich.

VideoStudio unterstützt eine breite Palette an Ausgabeformaten. So lassen sich beispielsweise auch Inhalte für iPod, Playstation und Pocket PCs erstellen. Mit der Software können Blu-ray-Discs oder kürzere HD-Clips auf günstigere DVDs gebrannt und auf Blu-ray-Playern abgespielt werden, die AVCHD DVDs unterstützen. Außerdem sind Videos direkt aus dem Programm auf die eigene YouTube-Seite als Flash Videos hochladbar.

Themenseiten: Corel, HDTV, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Corel stellt Version 12 von VideoStudio Pro vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *