Bericht: AMD kündigt 45-Nanometer-Prozessoren an

Umstieg auf neues Fertigungsverfahren soll im vierten Quartal erfolgen

Wie die chinesische Website HKEPC berichtet, wird AMD im vierten Quartal mit der Massenproduktion von Prozessoren mit 45 Nanometern Strukturbreite beginnen. Kleinere Strukturen bedeuten in der Regel mehr Rechenleistung und eine Steigerung der Energieeffizienz.

Im Gegensatz zu Intel, das bereits Chips mit einer Strukturbreite von 45 Nanometern herstellt, bietet AMD derzeit nur 65-Nanometer-Prozessoren an. Die neuen Prozessoren werden dem Bericht zufolge unter den Codenamen Deneb und Propus entwickelt. Die ersten Deneb-CPUs sollen mit Taktraten von 2,6 bis 3,0 GHz auf den Markt kommen und über eine Verlustleistung von 125 Watt verfügen. Im ersten Quartal 2009 erwarten Mainboard-Hersteller weitere Deneb-Prozessoren mit einer Verlustleistung von 95 Watt sowie Taktgeschwindigkeiten von 2,4 GHz bis 2,8 GHz.

Die Deneb-CPUs werden einen größeren Zwischenspeicher (Cache) haben als die Propus-Chips. Der Bericht nennt für Deneb 6 MByte Level-3-Cache und 2 MByte Level-2-Cache, für Propus einen Level-3-Cache von 2 MByte. Propus soll jedoch besonders energieeffizient sein und maximal 45 Watt benötigen. Den Produktionsstart von Propus hat AMD laut HKEPC für das erste oder das zweite Quartal 2009 vorgesehen.

Themenseiten: AMD, Hardware, Intel, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: AMD kündigt 45-Nanometer-Prozessoren an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *