USA: Microsoft senkt erneut Preise für Xbox 360

Basismodell "Arcade" kostet erstmals unter 200 Dollar

Microsoft hat eine erneute Preissenkung für seine Spielkonsole Xbox 360 angekündigt. Das Basismodell „Arcade“ soll ab dem 5. September nur noch 199 Dollar statt bisher 279 Dollar kosten. Damit ist sie als erste Next-Generation-Konsole für unter 200 Dollar zu haben.

Für die mittlere Ausstattungsvariante „Pro“ und das Topmodell „Elite“ verlangt Microsoft künftig 50 Dollar weniger. Die „Pro“ kostet mit 60-GByte-Festplatte dann nur noch 299 Dollar, die „Elite“ mit 120-GByte-Harddisk 399 Dollar.

Mit der Preissenkung will sich Microsoft laut einem Bericht des Wall Street Journal für das anstehende Weihnachtsgeschäft wappnen. Zuletzt waren die Verkaufszahlen der Xbox 360 in den USA hinter die von Sonys Playstation 3 zurückgefallen, die für 399 Dollar angeboten wird. Nintendos Wii ist in den Vereinigten Staaten für 250 Dollar zu haben.

Anfang September hatte Microsoft bereits die Preise für seine Xbox 360 in Japan um rund 30 Prozent gesenkt. Ob die Spielkonsole auch in Europa billiger wird, ist bislang noch unklar.

Themenseiten: Microsoft, Nintendo, Personal Tech, Sony Europe Limited; Zweigniederlassung Deutschland

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu USA: Microsoft senkt erneut Preise für Xbox 360

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *