Verizon und Yahoo verlängern Zusammenarbeit

Vereinbarung deckt nur kabelgebundene Internetdienste ab

Verizon Communications hat seine Zusammenarbeit mit Yahoo verlängert. Damit bleibt Yahoo das voreingestellte Internetportal für Verizons DSL- und FiOS-Produkte. Zu der Laufzeit der Vereinbarung oder den finanziellen Bedingungen machten die Unternehmen keine Angaben.

Die Zusammenarbeit zwischen Verizon und Yahoo deckt jedoch nur die kabelgebundenen Breitbandangebote von Verizon ab und betrifft nicht die Mobilfunkkunden von Verizon Wireless. Wie das Wall Street Journal in der vorletzten Woche berichtet hatte, sollen Verizon und Google in Verhandlungen über die Einbindung der Google-Suche in Verizons mobile Internetdienste stehen.

Verizons Mitbewerber AT&T, der eine ähnliche Vereinbarung für sein Breitbandportal mit Yahoo abgeschlossen hat, hat das Unternehmen auch als Partner für seine mobilen Angebote gewählt. Weitere Mobilfunkprovider, die die mobilen Dienste von Yahoo nutzen, sind Vodafone und T-Mobile in Europa sowie Rogers in Kanada.

Themenseiten: Google, Internet, Telekommunikation, Verizon, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Verizon und Yahoo verlängern Zusammenarbeit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *