Lenovo integriert Online-Backup in Thinkpads

Kooperation mit EMC ermöglicht verschlüsselte Datensicherung auf Webserver

EMCs Online-Backup-Software „Mozy“ soll künftig standardmäßig auf Thinkpad-Laptops von Lenovo zum Einsatz kommen. Das Datensicherungsprogramm speichert eine aktuelle Version der auf dem Notebook abgelegten Dateien auf einem Server, sobald der Rechner die Verbindung mit dem Internet herstellt. Allerdings beschränkt sich das Angebot vorerst auf ausgewählte Länder. In Europa sind das Irland und Großbritannien.

Besitzer eines aktuellen Thinkpads der SL-Serie können eine 90-Tage-Trial-Version herunterladen. Nach Ablauf der Testphase lässt sich der Service für eine monatliche Grundgebühr weiter nutzen. Der Online-Speicherplatz ist dabei unbegrenzt. Laut Lenovo ist eine weltweite Ausweitung des Angebots auf alle Lenovo-Notebooks der R-, T-, X-, W- und SL-Serien sowie der X-Tablet-Reihe geplant. Derzeit müssen sich Anwender jedoch noch gedulden, denn eine Internationalisierung des Angebots scheitert bislang an EMCs fehlender Infrastruktur in einigen Ländern.

EMC hat Mozy mit der Akquisition von Berkeley Data Systems im vergangenen Oktober erworben. Im Gegensatz zu den traditionellen EMC-Lösungen, die ausschließlich für Unternehmenskunden verfügbar sind, richtet sich Mozy an Privatleute. Laut EMC wird der Dienst außer in Irland, Großbritannien, Südafrika, Australien, Neuseeland, den Philippinen, Singapur sowie den USA und Kanada in Kürze auch in weiteren Ländern sowie in verschiedenen Sprachen verfügbar sein – darunter auch Deutsch.

Durch die Möglichkeit der Online-Speicherung soll vor allem die Datensicherheit gewährleistet werden. Im Fall eines Festplattenausfalls oder bei Verlust sowie Diebstahl des Rechners gehen die Dateien nicht verloren, zudem ist ein weltweiter Zugriff via Web möglich. Beim laufenden Backup werden aus Effizienzgründen nur aktualisierte Dateien übertragen. Eine AES-Verschlüsselung soll für Sicherheit beim Datentransfer sorgen.

Themenseiten: EMC, Hardware, Lenovo, Notebook, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Lenovo integriert Online-Backup in Thinkpads

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. März 2009 um 11:13 von Tom

    Niemals wichtige Daten online verschicken
    Verschiedene Untersuchungen bestätigen immer wieder, dass Onlinebackups fragwürdig sind. Die Verschlüsselung ist mittlerweile einfach zu umgehen. Es gibt zahlreiche Unternehmen die sich darauf spezialisiert haben. Wichtige Daten gehören in einen unfallgeschützten Datenspeicher. Dann noch eine Auslagerung von Zeit zu Zeit und der Datenschutz ist perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *