Apple kündigt Patch für iPhone-Sicherheitslücke an

Update soll Fehler im Passwortschutz beheben

Apple hat noch für diesen Monat ein Sicherheitsupdate für das iPhone und den iPod Touch angekündigt. Das Unternehmen will damit eine Schwachstelle beseitigen, die Unbefugten trotz aktiviertem Passwortschutz das Auslesen beliebiger gespeicherter Daten ermöglicht.

„Das Sicherheitsproblem, das letzte Woche bekannt geworden ist, wird mit einem Softwareupdate im September behoben“, schrieb die Apple-Sprecherin Jennifer Bowcock in einer E-Mail an Macworld. Zudem empfahl sie allen iPhone-Besitzern, die Funktion der Home-Taste bis zum Erscheinen des Patches zu ändern, damit beim Betätigen des Knopfes die Passwortabfrage statt des Favoritenmenüs angezeigt werde.

Ein Nutzer des MacRumors-Forums hatte Ende vergangener Woche einen einfachen Weg gefunden, um den Passwortschutz eines iPhones mit installierter Firmwareversion 2.0.2 auszuhebeln. Durch einen Softwarefehler kann nach betätigen der Notruftaste sowie zweimaligem Drücken des Home-Buttons das Favoritenmenü ohne Eingabe eines Passwortes aufgerufen werden.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple kündigt Patch für iPhone-Sicherheitslücke an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *