IFA: Fujitsu Siemens stellt Netbook Amilo Mini vor

8,9-Zoll-Gerät kommt mit Intels Atom-CPU und Expresscard-Slot

Fujitsu Siemens Computers (FSC) will auf der morgen beginnenden IFA in Berlin ein Netbook mit Intel-Atom-Prozessor und austauschbarer Display-Deckelschale vorstellen. Das 8,9-Zoll-Gerät misst 23 mal 17,5 mal 3,6 Zentimeter und wiegt rund ein Kilo.

Das Amilo Mini arbeitet mit einer 1,6 GHz schnellen Intel-Atom-CPU der Reihe N270, 1 GByte RAM und einer bis zu 120 GByte großen Festplatte. Das entspiegelte 8,9-Zoll-Display hat eine Auflösung von 1024 mal 600 Bildpunkten. Als Betriebssystem kommt Windows XP Home mit Service Pack 3 zum Einsatz.

Zur weiteren Ausstattung zählen WLAN (802.11b/g), Fast-Ethernet, Bluetooth 2.1 und eine 1,3-Megapixel-Webcam. Für den Anschluss von Peripheriegeräten stehen unter anderem zwei USB-Ports, ein 4-in-1-Kartenleser, ein Expresscard-Slot und ein VGA-Ausgang zur Verfügung.

Mit 60- oder 80-GByte-Festplatte wird das Amilo Mini voraussichtlich Ende September ab etwa 400 Euro in den Handel kommen. Die 120-GByte-Variante soll im Dezember folgen. Im Lieferumfang ist eine von insgesamt sechs austauschbaren Oberschalen enthalten. Weitere Cover will FSC für rund 15 bis 20 Euro im Zweierpack anbieten.

FSC Amilo Mini
Der farbige Gehäusedeckel des Amilo Mini lässt sich austauschen (Bild: FSC).

Themenseiten: FSC, Hardware, Netbooks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: Fujitsu Siemens stellt Netbook Amilo Mini vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *