Psystar bereitet Gegenklage im Rechtsstreit mit Apple vor

Bindung von Mac OS an Apple-Hardware soll gegen US-Kartellgesetze verstoßen

Psystar, Hersteller des Mac-Nachbaus Open Computer, will sich mit einer Gegenklage gegen die von Apple im Juli eingereichte Klage wehren. Während Apple Psystar den ungenehmigten Vertrieb von Computern mit vorinstalliertem Mac OS X vorwirft, beruft sich Psystar in seiner Gegenklage auf zwei US-Kartellgesetze.

Nach Ansicht der Psystar-Anwälte Carr & Ferrell verstößt Apple mit der Bindung seines Betriebssystems an seine Hardware gegen den Sherman Antitrust Act und den Clayton Antitrust Act. Colby Springer, Anwalt bei Carr & Ferrell, bezeichnete die Hardwarebindung als „wettbewerbsschädigende Einschränkung des freien Handels“. Bisher habe seine Kanzlei in dieser Sache keine Beschwerde bei der Federal Trade Commission (FTC) oder einer anderen Behörde eingereicht. Psystars Gegenklage sowie die Antwort auf Apples Anschuldigungen werde am Dienstag dem US District Court California Northern District (San Francisco) zugestellt.

Psystar-Besitzer Rudy Pedraza bezeichnete die von Apple erhobenen Vorwürfe als unhaltbar. Sein Unternehmen habe den Programmcode von Mac OS X nicht verändert und greife nur auf Open-Source-Code zurück, damit das Apple-Betriebssystem auf einem PC ausgeführt werden könne. Dadurch wolle man lediglich die Verbreitung von Mac OS X erhöhen. „Wir möchten gerne eine Alternative anbieten, eine Option“, sagte Pedraza. „Es ist ja nicht so, als wollten die Leute Mac OS nicht nutzen. Vielmehr sind Menschen offen für diese Idee, aber sie sind es nicht gewohnt, eine exorbitante Summe für etwas auszugeben, das eigentlich normale Computerhardware ist.“

Apple wollte die angekündigte Gegenklage von Psystar nicht kommentieren. Das Unternehmen hat nun 30 Tage Zeit, offiziell auf die Vorwürfe zu reagieren. Rechtsexperten zufolge dürfte es jedoch schwierig sein, Apple tatsächlich wettbewerbswidriges Verhalten nachzuweisen.

Themenseiten: Apple, Hardware, Psystar

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Psystar bereitet Gegenklage im Rechtsstreit mit Apple vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. August 2008 um 18:21 von Nip

    Richtig so
    Finde ich richtig gut, und ich hoffe auch, dass die damit durchkommen werden. Die Preise für Mac sind wirklich nicht normal.

    • Am 27. August 2008 um 22:20 von Buffi111

      AW: Richtig so
      An Deinem Kommentar merkt man, dass Du nix aber auch gar nix begriffen hast warum es so ist, wie es ist.

  • Am 27. August 2008 um 19:09 von Mortiis

    Psystar bereitet Gegenklage im Rechtsstreit mit Apple vor
    Kein Mac, kein MacOS!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *