Amazon kauft Social Network für Buchliebhaber

Online-Einzelhändler ist bereits seit 2007 an dem Start-up Shelfari beteiligt

Amazon hat das auf Bücher spezialisierte Social Network Shelfari gekauft. Dies gab der Gründer des Start-ups, Josh Hug, in einem Blogeintrag bekannt, ohne jedoch einen konkreten Kaufpreis zu nennen. Laut einem Bericht des „Seattle Post-Intelligencer“ hatte sich Amazon bereits 2007 an der Finanzierung des 2006 gegründeten Unternehmens beteiligt.

Shelfari wird als „das wichtigste soziale Netzwerk für Buchliebhaber“ beworben. Nutzer von Shelfari können virtuelle Büchersammlungen aufbauen und sich mit anderen Nutzern oder in Gruppen über Literatur jeglicher Art austauschen.

„Unsere Nutzer werden künftig von zusätzlichen Ressourcen und Amazons Erfahrungen beim Aufbau einer Plattform profitieren können“, erklärte Hug. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Amazon, um eine Community für Leute aufzubauen, die Bücher lieben.“

Bereits Anfang August hatte Amazon mit AbeBooks einen auf antiquarische Bücher spezialisierten Online-Händler übernommen. Zusammen mit AbeBooks ist Amazon auch an Shelfaris größtem Konkurrenten LibaryThing beteiligt. Ob Amazon nach dem Zusammenschluss mit Shelfari diese Anteile behalten wird, ist nicht bekannt.

Themenseiten: Amazon, Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon kauft Social Network für Buchliebhaber

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *