HTC stellt Business-Smartphone ohne Touchscreen vor

Modell S740 bietet eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur, WLAN und UMTS

Mit dem S740 bringt HTC ab September nach dem Touch Pro ein weiteres Smartphone-Modell auf den Markt, das sich an businessorientierte Kunden richtet. Wesentliche Merkmale des Multifunktionshandys sind eine seitlich ausziehbare Tastatur, eine hohe Schnittstellendichte und ein 2,4 Zoll großes Display. Anders als beim Touch Pro hat HTC beim S740 mehr Wert auf Schlichtheit sowie Funktionalität und weniger auf eine verspielte Handhabung gelegt. Daher verzichtet das neue Smartphone auf HTCs Touchscreen-Oberfläche TouchFLO 3D.

Dennoch finden sich viele Touch-Pro-Funktionen auch beim S740 wieder: So bietet das Smartphone eine Fülle von Schnittstellen wie Quad-GSM, UMTS mit HSDPA, einen MicroSD-Port, WLAN (802.11g), Bluetooth 2.0 mit EDR, GPS und einen proprietären USB-Anschluss. Als Betriebssystem dient Windows Mobile 6.1. An Speicher stehen 256 MByte Flash und 256 MByte RAM zur Verfügung.

Zur weiteren Ausstattung zählen eine 3,2-Megapixel-Kamera, ein UKW-Radio, ein RSS-Reader, Google Maps und eine Push-Mail-Funktion. Texte und Telefonnummern lassen sich auf zwei Arten eingeben: einerseits über die Fronttastatur mit zwölf Tasten für Telefonate und SMS-Nachrichten, andererseits über eine seitlich ausziehbare, vollwertige QWERTZ-Tastatur, die laut HTC einen angenehmen Druckpunkt aufweist und sich somit für längere Texte eignet.

Die maximalen Akkulaufzeiten für Telefonate betragen laut HTC 320 Minuten im HSDPA-Modus und 380 Minuten im GSM-Betrieb. Im Standby sollen bis zu 400 beziehungsweise 280 Stunden möglich sein.

Das HTC S740 wird ab September erhältlich sein. Einen Preis hat der Hersteller allerdings noch nicht genannt.

HTC S740
Das HTC S740 kommt ohne Touchscreen, aber mit einer ausziehbaren Volltastatur (Bild: HTC).

Themenseiten: HTC, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu HTC stellt Business-Smartphone ohne Touchscreen vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. August 2008 um 14:11 von sh

    Tastatur
    Einer schreibt vom Anderen falsch ab. Die Tastatur ist nicht qwertz sondern qwerty. Es lebe der feine Unterschied.

    Laut Samsungs Agentur wird das Gerät in Deutschland mit QWERTZ-Tastatur verkauft. Viele Grüße, die Redaktion

  • Am 27. August 2008 um 2:21 von Uhu

    … sich an businessorientierte Kunden richtet.
    … 3,2-Megapixel-Kamera …
    … ein UKW-Radio …
    … proprietären USB-Anschluss …
    … 256 MByte RAM…

    … hören sich für mich nicht unbedingt nach den "Killerkriterien" für ein businessorientierts Smartphone an.

    Aber jedem das seine

    Cheers, Uhu

    • Am 3. November 2009 um 19:12 von Christian

      AW: … sich an businessorientierte Kunden richtet.
      …business gerät MIT KAMERA?
      das ist das absolute Killerkriterium!
      Handys mit Kamera sind verboten.
      Das betrifft ca 55000 Mitarbeiter. Und bei den anderen Automobilherstellern wird es nicht anders sein!

      Ich will endlich auch ein Touchscreen OHNE Kamera.

      Echt nervig dieser Kamerawahn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *