Gartner: Servermarkt wächst um zwölf Prozent

HP verkauft im zweiten Quartal die meisten Server, IBM macht den meisten Umsatz

Gartner hat am weltweiten Servermarkt im zweiten Quartal 2008 ein Wachstum von 12,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr registriert. Die Umsätze mit Servern stiegen im gleichen Zeitraum um 5,7 Prozent auf 13,8 Milliarden Dollar. Insgesamt verkauften die Hersteller 2,3 Millionen Geräte.

Laut Gartner beruhen die Zahlen auf einer stabilen Nachfrage nach x86-Servern und dem zunehmenden Bedarf in Schwellenländern. Bei RISC- und Itanium-Servern beobachtete Gartner einen Trend zu hochpreisigen Systemen. In dieser Kategorie sank die Zahl der verkauften Einheiten um 7,9 Prozent, während der Umsatz um 9,4 Prozent anstieg.

Gemessen am Umsatz bleibt IBM mit einem Marktanteil von 31,2 Prozent und einem Umsatz von 4,3 Milliarden Dollar führender Serverhersteller vor Hewlett-Packard und Dell. Die meisten Server verkauft weiterhin Hewlett-Packard. Im zweiten Quartal hat das Unternehmen mehr als 700.000 Geräte abgesetzt, was einem Marktanteil von 30,2 Prozent entspricht. Dell verkaufte zwischen April und Juni 577.000 Server und IBM etwa 300.000.

Themenseiten: Business, Dell, Gartner, Hewlett-Packard, IBM

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gartner: Servermarkt wächst um zwölf Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *