IBM fertigt SRAM-Zellen mit 22 Nanometern

"Durchbruch bei der Herstellung von Halbleitern der nächsten Generation"

IBM ist es zusammen mit AMD, Freescale, ST Microelectronics, Toshiba und dem College of Nanoscale Sciences and Engineering (CNSE) gelungen, eine Static-Random-Access-Speicherzelle (SRAM) mit einer Strukturbreite von 22 Nanometern herzustellen. Die Größe einer Speicherzelle mit sechs Transistoren verringert sich dadurch von 0,143 auf 0,1 Quadratmikrometer. SRAM-Zellen gelten als Vorläufer komplexerer Halbleiter wie Prozessoren.

Die 22-Nanometer-Chips haben einen Vorsprung von zwei Generationen gegenüber aktuellen CPU-Fertigungstechniken. Derzeit werden Prozessoren im 45-Nanometer-Verfahren hergestellt, das im nächsten Schritt auf 32 Nanometer verkleinert werden soll.

„Wir arbeiten an der Grenze des Möglichen, um die Halbleitertechnologie der nächsten Generation zu entwickeln“, sagt TC Chen, Vizepräsident für Forschung und Technologien von IBM. „Unsere neue Entwicklung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, die Miniaturisierung der Mikroelektronik voranzutreiben.“

Details zu den neuen SRAM-Chips will IBM im Dezember auf dem International Electron Devices Meeting in San Francisco bekannt geben. Wann die ersten Prozessoren mit einer Strukturbreite von 22 Nanometern Marktreife erlangen, ist allerdings noch unklar.

Themenseiten: AMD, Hardware, IBM, STMicroelectronics, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu IBM fertigt SRAM-Zellen mit 22 Nanometern

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. August 2008 um 19:51 von .

    Zahlengenauigkeit
    Wenn man 0,143 auf nur eine Nachkommastelle angeben will, wird man 0,1 schreiben.
    Die Angabe 0,1 kann zwischen 0,045 und 0,144 alles mögliche sein. 0,1 muss somit nicht unbedingt kleiner sein als 0,143. Es kann auch gleich groß sein.

    Komisch ist es dennoch, wenn man zuvor auf drei Nachkommastellen genaue Angaben macht und dann, wenns ins Detail gehen soll, plötzlich mit ungenauer einer Nachkommastelle Werte angibt.

    Nebenbei:
    Warum kann man hier nicht ohne Referer posten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *