Toshiba-DVD-Player liefert annähernd HD-Qualität

Modell XD-E500 in den USA für voraussichtlich 150 Dollar erhältlich

Toshiba hat einen DVD-Player vorgestellt, der mittels einer Upscaling-Technologie namens „eXtended Detail Enhancement“ (XDE) nahezu Bilder in HD-Qualität (1080p) liefern soll. Der XD-E500 wird in den USA in Kürze für 150 Dollar erhältlich sein.

Der XDE-Player schraubt die Bildqualität in mehreren Stufen hoch: Drei Modi verbessern die Schärfe von Bildbereichen sowie Farben und Kontrast. US-Journalisten konnte die Technologie in einer Demonstration durchaus überzeugen: Vor allem im Vergleich zu aktuellen DVD-Playern sei das Bild deutlich besser, bestätigen Gizmodo und die Nachrichtenagentur AP. Ein Direktvergleich mit einem Blu-ray-Gerät fand allerdings nicht statt.

Im Vergleich zu DVD-Playern, die das Bild durch Konvertierungstechniken auf den Bildschirm eines HD-Fernsehers anpassen, ist der XD-E500 doppelt so teuer. Ein Blu-ray-Player kostet allerdings nochmals doppelt so viel.

Dennoch sieht Toshiba seine XDE-Geräte nicht als Konkurrenzprodukt zu Blu-ray. Der Hersteller gibt sich bei Vergleichen äußerst zurückhaltend: „Wer Blu-ray haben will, soll Blu-ray kaufen. Unsere Technologie dient dazu, die Wiedergabe von Standard-DVDs zu verbessern“, so ein Toshiba-Sprecher.

Der XD-E500 wird laut Toshiba noch im August in den USA auf den Markt kommen. Für den europäischen Raum sind ebenfalls Produkte in Planung, bei denen eine „neue Bildverbesserungstechnologie für atemberaubende Bildqualität auch im DVD-Format“ eingesetzt wird, wie es in einer Ankündigung des Unternehmens heißt. Erste Geräte will das Unternehmen auf der IFA in Berlin präsentieren.

Toshiba war lange Zeit der Hauptverfechter des Blu-ray-Konkurrenzformats HD-DVD. Nach langem Gerangel um die Vorherrschaft beim Nachfolgeformat der DVD behauptete sich schließlich das Blu-ray-Lager rund um Sony. Toshiba hatte im März seinen Rückzug aus dem HD-DVD-Geschäft bekannt gegeben.

Toshiba XD-E500
Der Toshiba XD-E500 kann DVD-Bilder auf 1080p hochskalieren (Bild: Toshiba).

Themenseiten: HDTV, Hardware, Personal Tech, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Toshiba-DVD-Player liefert annähernd HD-Qualität

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. August 2008 um 11:41 von Stormy

    Das kann nur jemand glauben der noch kein echtes HD gesehen hat
    mal abgesehen davon das gute scaler heutzutage immer noch ~1000€ aufwärts kosten kann auch ein scaler keine Pixel erfinden die auf einer 480p scheibe (und mehr ist auf einer DVD einfach nicht nicht vorhanden) nicht vorhanden sind. Es mag "gut" aussehen aber es ist einfach kein vergleich mit echtem HD Material in 1080p da einfach 4 mal so viele Bildpunkte da sind die auch information beinhalten.

    Stormy

    • Am 31. August 2008 um 15:25 von stefanp

      AW: Das kann nur jemand glauben der noch kein echtes HD gesehen hat
      Klar ist auf einer HD mehr Info.
      Das Toshiba Teil bezieht aber doch die mehr Info vom Vorgängerbild (oder Vorgängerbildern) die um ein Halbpixel verschoben sind oder irre ich?
      Wenn der Toshibaplayer damit an HD rankommt ist das für Leute die jetzt schon viele hochwertige DVDs haben sicher eine Alternative.
      Oder alle bei ebay verticken und neu als Blueray kaufen (und in vier Jahren in Holodeck oder was auch immer)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *