Größere WLAN-Reichweite: Fritzbox als Repeater einrichten

Fast jeder dürfte einmal an die Reichweitengrenze seines WLAN gestoßen sein. Oft fehlen nur einige Meter, um im gesamten Haus bequem surfen zu können. ZDNet erklärt, wie sich eine zweite Fritzbox als Repeater konfigurieren lässt.

Breitband-Internet, WLAN und eines oder mehrere Notebooks – in vielen Haushalten ist mittlerweile eine IT-Landschaft dieser Art anzutreffen. Lebt man auf mehreren Stockwerken, beispielsweise in einem Einfamilienhaus, kann WLAN nach dem weit verbreiteten 802.11g-Standard oft nicht alle relevanten Bereiche versorgen.

In diesem Fall sind die Optionen aber begrenzt: So ist der Wechsel auf leistungsfähigeres 802.11n-Equipment oft zu teuer oder unpraktisch. Schließlich möchte man an sein Notebook nicht unbedingt einen hervorstehenden WLAN-Stick andocken.

Die Vernetzung per Ethernet scheitert meistens an fehlenden Leerrohren. Außerdem will man sich mit seinen Endgeräten frei bewegen können.

Eine praktikable Alternative ist, die Reichweite eines bestehenden WLAN per Repeater zu vergrößern. AVM bietet mit seiner Fritzbox-Familie diese Möglichkeit. ZDNet erklärt die Konfiguration.

Neueste Kommentare 

22 Kommentare zu Größere WLAN-Reichweite: Fritzbox als Repeater einrichten

  • Am 27. Dezember 2009 um 19:15 von Anton

    wlan reichweite erhöhen
    Hallo,
    das hört sich ja recht gut an. Nur eine Frage habe ich noch. Ich habe eine alicebox wlan 3231 als Basisstation und noch eine fritzbox fon wlan 7141 im Schrank rumliegen, die als repeater einsetzen könnte. Würde das dann auch funktionieren?
    Gruß
    A

  • Am 16. Februar 2010 um 09:43 von Eckhard Loewecke

    Repeater einrichten (Fritz Box)
    Ihre Anleitung hat mich problemlos zum Erfolg geführt Habe eine 7170 als Repeater. Basistation ist die 7270. Habe somit den Kauf des teuren Repeaters
    eingespart. Ich sage Danke.

  • Am 7. März 2010 um 10:54 von Carsten

    artikel fritzbos als repeater
    super artikel und gut nachvollziehbar.
    aber wie ich auf die repeater box als gerät zugreife fehlt und die angabe der ip ist falsch. zumindest funktioniert es nicht.

  • Am 28. Oktober 2010 um 21:36 von Cathrin

    FritzBox als Repeater – Kein Zugriff mehr möglich
    Hallo,
    Ich habe eine FritzBox7320 als Basisstation und eine FritzBox 7113 als Repeater – zumindest war es so gedacht. Bin genau wie in der Anleitung vorgegangen, zunächst sah es auch alles vielversprechend aus. Beim Test jedoch mich mit dem Repeater zu verbinden kam die Meldung: “Keine oder eingeschränkte Konnektivität” leider kann ich seit her auch weder über WLAN noch über LAN auf den Repeater zugreifen, um die Einstellungen zu kontrolieren oder zu änder. Kann mir jemand helfen? Gibt es eine Möglichkeit die FritzBox “von aussen” zu reseten? Würde mich sehr über Hilfe freuen..

    LG Cathrin

    • Am 29. Oktober 2010 um 11:17 von guenther

      AW: FritzBox als Repeater – Kein Zugriff mehr möglich
      Handbuch der AVM Fritz!Box, Kapitel 11.2 “Konfiguration der Fritz!Box Fon WLAN per Telefon” (Seite 102):

      Zitat:
      Werkseinstellungen wiederherstellen

      Die FRITZ!Box Fon WLAN kann in den Auslieferungszustand
      zurückgesetzt werden. Alle Einstellungen, die Sie in der
      FRITZ!Box Fon WLAN vorgenommen haben, werden dabei gelöscht.
      Nach dem Zurücksetzen in den Auslieferungszustand wird
      die FRITZ!Box Fon WLAN neu gestartet.

      #991*15901590* setzt die FRITZ!Box Fon
      WLAN zurück in den Auslieferungszustand.

      • Am 29. Oktober 2010 um 15:49 von Cathrin

        AW: AW: FritzBox als Repeater – Kein Zugriff mehr möglich
        Vielen Dank für die Antwort. Die Sache hat nur einen Haken. Das Telefon ist ja nur mit der Basisstation verbunden. Und von der “Repeater”-FritzBox habe ich kein Handbuch mehr :( Eine andere Möglichket besteht nicht?

        • Am 2. November 2010 um 15:21 von Westi01

          AW: AW: AW: FritzBox als Repeater – Kein Zugriff mehr möglich
          Ich hab auch vor ein paar Tagen dein Problem… Guck mal in deiner Netzstation die du noch mit fritz.box ansteuern kannst welche IP adresse du an die Repeater-Fritzbox vergeben hast und versuch die dann mal im Browser anzusteuren und sie so konfiguerienen wie du willst. Ich hoffe ich konnte helfen.

        • Am 6. November 2010 um 16:18 von Viktor

          AW: AW: AW: FritzBox als Repeater – Kein Zugriff mehr möglich
          Es gibt von AVM die Handbücher für alle Fritz-Boxen online unter

          http://www.avm.de/de/Service/Handbuecher/index.php?category=FRITZ!Box

          Auch die 7113 ist darunter.

          Übrigens sind bei AVM auch Firmware-Aktualisierungen verfügbar. Vielleicht hilft es ja.

        • Am 17. November 2010 um 17:03 von Dirk

          AW: AW: AW: FritzBox als Repeater – Kein Zugriff mehr möglich
          Hallo,

          die FritzBox hat eine feste Lan IP: 192.168.178.254
          Dann kannst Du Sie wieder über das Menü auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

          Sollte funktionieren.

          LG
          Dirk

          • Am 10. April 2011 um 17:49 von br Es wurde in diesem Zusammenhang auch die 192.168.1.1auki

            AW: AW: AW: AW: FritzBox als Repeater – Kein Zugriff mehr möglich
            Das hat bei mir leider nicht geklappt (7170). In einem anderen Artikel habe ich die 169.254.1.1 als feste IP gefunden. Auf diese hat meine Box reagiert.
            Es wurde in diesem Zusammenhang auch die 192,168.1.1 zitiert.

            Brauki

  • Am 11. Dezember 2010 um 17:05 von Christoph

    Verbindung von Repeater mit Basisstation
    Hallo,

    ersteinmal tolle Sache diese Anleitung, hab da nämlich noch ‘ne Fritzbox übrig!

    Nur ist mir nicht ganz klar, müssen die beiden Fritzboxen, also Repeater und Basisstation per LAN verbunden werden oder reicht es die Eintellungen wie angegeben zu setzen und die Repeaterfritzbox einen Stock tiefer in die Steckdose einzustecken, sodass diese per WLAN kommunizieren?

    mfg Christoph Tramnitz

  • Am 8. Januar 2011 um 18:12 von Andre

    Datenübertragung
    Hallo und vielen Dank für die gute Erklärung.
    ich habe erfolgreich eine FB 7390 mit einer 7170 verbunden. ich frage mich nur noch, wie die Daten von der 7170 zur 7390 kommen, wenn man per wlan angemeldet ist: Funk oder Kabel, denn damit sind die beiden auch noch verbunden.
    Vielen Dank für eine Antwort
    Andre

  • Am 4. Februar 2011 um 20:23 von Axel

    Frage
    Kann ich jetzt an den repater auch per Netzwerkkabel gehen? Vielen dank im voraus

    • Am 11. März 2011 um 22:14 von Gordy

      AW: Frage
      Hallo Leute,

      sofern die Fragen noch aktuell sind:

      Fritz!Box 1 als Basis ist entweder unter fritz.box oder 192.168.178.1 erreichbar.

      Fritz!Box 2 als Repeater ist nur über 192.168.178.2 erreichbar.

      Wenn man wie gewohnt nur fritz!box eingibt, kommt man da nicht weiter. Etwas irreführend, da die Login Screens genau gleich aussehen.

      An die Fritz!Box 2 können per LAN ( Netzwerkkabel ) weitere Geräte angeschlossen werden, die ins Netzwerk eingebunden werden sollen.

      Um die WLAN Fritz!Boxen zu konfigurieren empfiehlt AVM die Anbindung an den PC per LAN-Kabel. Wenn man sich durch anfängliche Irreführungen durch die gleich aussehenden Screens nicht abschrecken läßt, hilft es nen kühlen Kopf zu bewahren und erst die eingegebenen IP zu kontrollieren. Sonst geht gar nichts ( Erfahrungswerte ).

      Ich habe 2 Fritz!Boxen 7240 so verbunden, die Basis ist sowohl per LAN als auch WLAN mit Geräten verbunden.
      Der Repeater ist per WLAN mit der Basis verbunden und an diesem hängen noch 4 LAN Geräte.

      Hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen.

      Lg Gordy

  • Am 30. November 2011 um 11:36 von Markus

    Funktioniert
    Wohnen in einer großen Altbauwohnung mit z.Zt. sehr dicken Wänden. Die Telefondose und damit die Fitzbox (Modell SL WLAN) steht genau in einer Ecke der Wohnung, so dass es in 3 Räumen (u.a. Küche) und auf der Dachterasse keine WLAN-Verbindung gibt, was sehr unschön ist. Habe jetzt bei ebay für schmale 15,- EUR eine gebrauchte zweite Fritzbox SL WLAN geschossen, ein Firmwareupdate gemacht, die beschreibenen Konfigurationsschritte durchlaufen und siehe da: Wunderbare WLAN-Versorgung überall! DANKE!

  • Am 5. Februar 2013 um 15:28 von eMVau

    Soweit ich weiß kann man jedes Routing-fähige Gerät für solche Zwecke nutzen. Zuhause habe ich einen Speedport und werde demnächst meine eigenen Geräte per Kabel von einem Router der Marke TP-Link versorgen. Warum also Werbung für Fritzbox?

  • Am 12. Februar 2013 um 15:25 von Schorsch

    Hier ging es die ganze Zeit um WLAN Erweiterungen per Repaeterfunktion.
    Kann ich auch eine FritzBox per LAN z.B. an einen Router anschließen und diese dann als WLAN-Accesspoint fungieren lassen.
    Ich habe im Keller einen Router (FritzBox)hängen. Daran angeschlossen einen HUB und dann einen Switch. Von diesem Switch gehen LAN-Kabel in die einzelnen Räume meines Hauses.
    An zwei dieser Netzwerkdosen, einmal im Wohnzimmer (Erdgeschoss), einmal im Büro (Obergeschoss) würde ich gerne eine FritzBox betreiben damit diese dann als WLAN Accesspoint funktioniert.
    Wie sieht die Konfiguration dahingehend aus?
    Im Moment funktioniert es nicht so richtig. Ich muss ständig den Lease erneuern um in Internet zu kommen.
    Danke schon mal

    Schorsch

  • Am 15. Februar 2013 um 20:26 von netexpert

    Auf http://www.wlan-repeater-einrichten.de gibt’s auch ne gute Anleitung um eben einen WLAN Repeater einzurichten (und noch einige gute Tips dazu!).

  • Am 12. März 2013 um 17:09 von chris

    Hab grad gesehen, dass es auf der oben genannten Website auch noch eine kurze Anleitung wie hier gibt, aber auch die richtige Wahl des Standortes wird bedacht.

    Finde ich eine gute Ergänzung zum Artikel!
    Hier geht’s zum Artikel: http://www.wlan-repeater-einrichten.de/fritzbox-repeater-einrichten

  • Am 24. August 2013 um 10:44 von Fritziputzli

    Ich habe das Setup mit einer FB 3272 und einer alten FB 7112 ausprobiert. Seltsamerweise bekomme ich zum repeater keine vernünftige Verbindung: selbst wenn Win7 einen connect anzeigt, bekomme ich keine gültige IP zugewiesen. UPnP an beiden Boxen ist aus, beide auf Kanal 12, beide auf b+g, IP-Bereich und DHCP wie im Tutorial, SSID gleich, Passphrase gleich – und trotzdem geht’s nicht. Ich habe den DHCP-Bereich auch schon testweise geändert, ohne Effekt.

    • Am 15. April 2014 um 16:01 von Martinator

      Euer Problem könnte mit dem WDS (Wireless Distribution System)zusammenhängen. Das ist eigentlich ein ‘veraltetes System’ das die FritzBox nutzte, um die Repeater Funktion aufzubauen. Endete bei der FB7270 mit Firmwareversion FRITZ!OS 05.22 und bei der FB7170 mit Firmware 29.04.87.
      Wer das noch so einfach nutzen will, muss die alte Firmware wiederherstellen, mit allen Sicherheitsrisiken.

  • Am 29. Januar 2014 um 00:41 von Don

    Sehr schlecht beschrieben. Einige Schritte undurchsichtig und nicht nachvollziehbar. Nach vielen Versuchen mit zwei optimal geeigneten Fritz!Boxen noch immer kein Erfolg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *