iPhone-Chipsatz sorgt offenbar für Verbindungsprobleme

T-Mobile Niederlande bestätigt Kundenbeschwerden

Immer mehr Nutzer des iPhone 3G berichten von Verbindungsabbrüchen. In den Niederlanden nahm eine T-Mobile-Vertreterin im iPhone-Blog des Unternehmens zu den von Kunden gemeldeten Problemen Stellung: Der Provider sieht den Grund für die Schwierigkeiten nicht im Mobilfunknetz, sondern im Apple-Handy selbst.

Die UMTS-Abdeckung sei nicht so gut wie beworben, beschweren sich Kunden von T-Mobile Niederlande. Oft habe das Gerät an Orten keinen Empfang, wo dieser eigentlich möglich sein sollte. „Das scheint ein häufiges Problem zu sein, übrigens auch in anderen Ländern“, erklärte die T-Mobile-Vertreterin unter Verweis auf Beschwerden in Apples Support-Foren. Teils meldeten Kunden, dass der Empfang mit anderen 3G-Geräten sehr wohl funktioniere. Die Netzabdeckung von T-Mobile sei so gut wie die der Konkurrenz, das Problem könne also nicht beim Mobilfunkbetreiber liegen. „Wir vermuten daher, dass es ein Hard- oder Softwareproblem des iPhone ist.“

Auch Nomura-Analyst Richard Windsor ortet das Problem beim iPhone. Seiner Meinung nach ist ein fehlerhafter Chipsatz, wahrscheinlich von Infineon, für die Verbindungsabbrüche verantwortlich. Probleme mit Gesprächsabbrüchen, Serviceunterbrechungen und plötzlichen Wechseln zu langsameren Netzwerken erinnerten an jene, die beim Start der ersten UMTS-Handys in Europa vor fünf Jahren auftraten.

„Wir glauben, dass diese Fehler typisch für ein unreifes Chipset und den Funk-Protokoll-Stapel sind“, so Windsor. Zulieferer des 3G-Chipsets für das iPhone sei aller Wahrscheinlichkeit nach Infineon und damit ein Anbieter, dessen Lösung nicht praxisbewährt sei. Es könne allerdings sein, dass das Problem auf bestimmte Produktionschargen beschränkt sei, erklärt der Analyst.

Falls der Chipsatz wirklich fehlerhaft ist, könnte das erhebliche Schwierigkeiten für Apple bedeuten. Ein Firmware-Update schaffe in diesem Fall keine Abhilfe, erklärt Windsor.

Apple verweist auf die Mobilfunk-Betreiber als Ansprechpartner bei Verbindungsproblemen. Eine Stellungnahme zu den angeblich verantwortlichen Hardware-Problemen gab der Hersteller nicht ab.

Themenseiten: Apple, Mobil, Mobile, T-Mobile, Telekommunikation, UMTS, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

9 Kommentare zu iPhone-Chipsatz sorgt offenbar für Verbindungsprobleme

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. August 2008 um 23:00 von amonym

    Teurer Briefbeschwerer !!!!!
    Er ist Kaputt

    • Am 14. August 2008 um 1:16 von Auch egal

      AW: Teurer Briefbeschwerer !!!!!
      Seh ich auch so. Zumal das GPS ebenfalls nicht Navi-tauglich ist. Tja aber immer alle auf MS schimpfen. Apple steht dem auch in nichts nach!!!

    • Am 14. August 2008 um 9:20 von Rumble

      AW: Teurer Briefbeschwerer !!!!!
      Wer schön sein will, muss eben leiden.
      Sorry, mir fehlt jede Spur von Mitleid. Es war von vornherein klar, dass dieses Ding vollkommen überteuert ist und eher ein Spielzeug für unreife Manager, die das zur Selbstbewusstseinserhöhung brauchen wie die Plateausohle. Unbrauchbare Navifunktion, etliche bekannte Macken, "ausgewählte" sprich völlig überteuerte Software, eingeschränkt auf Apple… alles pressebekannt. Wer trotzdem kauft, ist selbst schuld.

      Ich verzichte dankend auf solche Spielzeuge, ich brauche arbeitsfähiges Werkzeug.

      • Am 14. August 2008 um 13:31 von Andreas F

        AW: AW: Teurer Briefbeschwerer !!!!!
        Leider, leider war es ja wieder klar das wieder so ein iPhone-Gegner daher kommt und mal wieder "wie-dumm-seid-Ihr-eigentlich"-Spüche ablassen muss. Das ist ja mittlerweise so alt..
        Aber man sollte das mal von der anderen Seite sehen, Ich war zu Beginn auch eine der das iPhone nett fand, war aber der Meinung man bräuchte es nicht. Dann habe ich Ende des letzten Jahres ein freies Geschenkt bekommen. Und jetzt habe ich mir das 3G gekauft! Es ist schlich das beste Handy das ich je hatte. In Punkto Bedienerfreundlichkeit ist es schlicht unschlagbar, es ist schneller als jedes Handy das ich zuvor hatte und die Software ist bis ins Kleinste durchdacht. Da kommt derzeit kein anderer Hersteller dran, und ich weis von was ich rede ich bin als IT-Systemelektoniker schon vom Fach.
        Mit einer Navifunktion wurde das iPhone nie von Apple angepriesen, es hat einen GPS-Empfänger den es zur Ortung verwenden kann, und die Maps-Applikation ist sicherlich nicht zur Navigation geeignet, aber dafür ist sie ja auch nicht gedacht. Den GPS-Empfänger selbst, ist sicherlich für Navigation geeignet, er ist recht präzise und vor allem schnell. Aber dazu braucht man halt noch eine Navigationssoftware, und die wird ja Presseberichten zufolge gerade von TomTom entwickelt.

        Fazit:
        Das iPhone ist sicherlich ein gutes Gerät, aber es hat auch seine Schwächen wie jedes andere Handy auch.
        Und Leute wenn Ihr das iPhone nicht mögt ist doch in Ordnung, aber hört doch damit auf Leute für dumm zu erklären die mit Ihrem Gerät zufrieden sind.

        P.s. die beschrieben UMTS-Probleme habe ich bei mir noch nicht beobachten können.

        • Am 14. August 2008 um 17:44 von CPP

          @Andreas F
          "…Es ist schlich das beste Handy das ich je hatte…"

          Und das qualifiziert Sie, anderer Leute Meinung zu kritisieren oder für eine Mehrheit zu sprechen?

        • Am 19. August 2008 um 12:17 von Robert Wellmann

          AW: AW: AW: Teurer Briefbeschwerer !!!!!
          IT Systemelektroniker … Na aber hallo, allein der Bezeichnung nach sollten Sie Trendsetter werden. Nichts für ungut, aber das liest sich so wie "Die Zündkerzen vom Mercedes Krankenwagen sind schlecht. Und ich weiß das, weil ich Krankenpfleger bin!".

          Wenn man nach Fakten geht, lacht sich jeder "normale" Handy Besitzer kaputt. Ich habe seit ca einem halben Jahr von N95 8GB. Vergleiche ich die Preise, lache ich übers iPhone. Vergleiche ich die Features, steht 1 DinA4 Seite zu 1 DinA5 Seite. Das iPhone ist feature-technisch ein Lacher, es kann nichts was ein Nokia Handy nicht auch schon vor Jahren konnte. Der aktuelle Stand ist nunmal MMS, stabile Datenverbindungen, Zusatzsoftware kostenlos. Ein Nokia Handy muss ich nicht aktivieren und es klinkt sich normal in den Explorer ein; scheiß auf iTunes. Ein Nokia Handy lässt sich beliebig personalisieren …

          Aber lass ma, iPhone ist schon geil ;) Außer man möchte damit arbeiten und es sich nicht nur anschauen …

  • Am 14. August 2008 um 17:49 von CPP

    Schicky-Micki Phone …in trouble!
    Apple verweist auf die Mobilfunkbetreiber – und gibt sonst keine Stellungnahme ab.

    Für sein überteuert bezahltes, mit Fehlern behaftetes Gerät fühlt sich der Hersteller APPLE nicht verantwortlich.

    So so.

    Neben Volksverdummung kommt noch Dreistigkeit hinzu…

    • Am 14. August 2008 um 20:41 von CPP

      Nachtrag: Schicky-Micki Phone …in trouble!
      Scheint so, daß Apple mit SW dem Problem beikommen will den Gerüchten nach:

      http://www.mactechnews.de/news/index.aspx?id=141884

      Na sowas, auch ein Apple braucht Patches…

      Vielleicht merken mal Apple Käufer, daß sie nix Besseres (oder Schlechteres) sind als alle anderen. Allerdings dürfte man für den Premium-Preis eine bessere Hersteller-Handhabung erwarten. Zu dumm, daß es die nicht gibt – so rollen die Euros lediglich davon…aber man hat sicher ein gutes (eigenes) Selbstwertgefühl.

    • Am 15. August 2008 um 12:12 von CPP

      II. Nachtrag: Lt. Stiftung Warentest nicht Regentauglich
      Lt. Stiftung Warentest ist das Schicky-Micki Phone NICHT Regentauglich. Zwei von Drei Geräten überstehen einen durchschn. Sommer-Regen nicht.

      Aber – was ´red Ich da! Hauptsache die Bedienung ist "cool" (auch wenn es sonst nicht sonderlich zu gebrauchen ist) und man kann damit angeben.

      Schicki-Micki für die Schickeria.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *