Adobe veröffentlicht Release Candidate von Flash Player 10

Browser-Erweiterung ermöglicht das Erstellen von 3D-Effekten

Adobe hat heute einen Release Candidate von Flash Player 10 zum Downlaod bereitgestellt. Zu den Neuerungen zählt die Programmiersprache Pixel Bender, mit der der Anwender eigene Filter und Effekte entwickeln sowie direkt im Player realisieren kann. Mit Pixel Bender wurden auch die Filter von Adobe After Effects CS3 erstellt.

Der Release Candidate verfügt außerdem über eine neue Text-Engine, die die Möglichkeiten des Textlayouts erweitert. Darüber hinaus lassen sich 2D-Objekte in 3D-Objekte umwandeln und animieren. Auch werden Berechnungen teilweise auf den Grafikprozessor ausgelagert, um die CPU-Auslastung zu minimieren. Fehler der vorausgegangenen Betaversion hat Adobe ebenfalls beseitigt.

Flash Player 10 soll voraussichtlich im September oder Oktober auf den Markt kommen. Adobe empfiehlt dringend, vor Installation des Release Candidate die Vorgängerversion Flash Player 9 zu deinstallieren.

Themenseiten: Adobe, Internet, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Adobe veröffentlicht Release Candidate von Flash Player 10

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. August 2008 um 11:04 von Linuxer

    64 – Bit
    Hoffendlich kommen die mal auf die Idee das Teil mal auch für 64-Bit Browser zu kompilieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *