IBM bringt Lotus Notes aufs iPhone

Zugriff auf E-Mails, Termine und Kontakte erfolgt per Webclient über den Browser

IBM will noch in diesem Jahr einen an den iPhone-Browser angepassten Webclient veröffentlichen, der die Kollaborationssoftware Lotus Notes auf dem Apple-Handy nutzbar macht. Mit Lotus iNotes sollen Anwender auf E-Mails, Kalendereinträge und Kontakte zugreifen können, die auf einem Domino-Server gespeichert sind.

Den Abruf der Daten will IBM mittels Lotus Domino Web Access ermöglichen. Eine eigenständige iPhone-Anwendung ist nicht geplant. Ein Starttermin für Lotus iNotes fürs iPhone steht noch nicht fest.

Lotus iNotes fürs iPhone
Lotus iNotes soll den Abruf von E-Mails, Kontaktdaten und Kalendereinträgen mit dem iPhone ermöglichen (Bild: IBM).

Themenseiten: Apple, Mobil, Mobile, Software, Telekommunikation, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM bringt Lotus Notes aufs iPhone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *