HTC dementiert Verspätung seines Android-Handys

Erste Geräte sollen doch im vierten Quartal 2008 vorgestellt werden

HTC hat einem Bericht widersprochen, wonach das Unternehmen nicht wie geplant noch in diesem Jahr sein erstes Mobiltelefon mit Googles Handybetriebssystem Android in den Handel bringen wird. In einer Erklärung teilt das Unternehmen mit, dass es „mit Spannung den Launch des ersten Android-basierten Gerätes im vierten Quartal“ erwartet. Der Bericht, wonach es eine Verspätung bei der Auslieferung geben werde, entspreche nicht den Tatsachen, so HTC.

Barrons Tech Trader Daily hatte unter Berufung auf den Analysten Trip Chowdhry gemeldet, dass HTC sein erstes Android-basiertes Mobiltelefon erst Anfang 2009 fertig stellen könne. Dem Analysten zufolge verzögern Probleme mit einer Anforderungsliste von Google die geplante Auslieferung.

Details zu dem Android-Handy und ob es sich dabei um das bereits angekündigte Modell Dream handelt, teilte das Unternehmen nicht mit.

Themenseiten: Google, HTC, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu HTC dementiert Verspätung seines Android-Handys

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. August 2008 um 14:00 von ipatfly

    Android
    Klickt man auf der HTC Seite zum Dream auf "Pictures" steht dort:
    "Stay tuned for stunning photos of the HTC Dream phone in all it’s Android Glory!"
    Hmmm, Android Glory…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *