Microsoft veröffentlicht SQL Server 2008

Kostenlose Express-Version steht ab Ende August zum Download bereit

Microsoft hat die Arbeit an SQL Server 2008 abgeschlossen und den finalen Programmcode freigegeben. Die ursprünglich für Februar angekündigte neueste Version der Datenmanagementplattform können MSDN-Abonnenten ab sofort herunterladen. Ab Ende August will Microsoft auch eine kostenlose Express-Version zum Download bereitstellen.

Neben der Express-Version bietet Microsoft SQL Server 2008 in sechs Varianten an: Enterprise, Standard, Workgroup, Web, Developer und Compact. Mit der neuen Variante SQL Server 2008 Web hat Microsoft laut seinem Vizepräsidenten Ted Kummert auf Anfragen von Hosting-Unternehmen reagiert, die eine spezielle Version für ihre Anforderungen vermissten.

Zu den wichtigsten Neuerungen von SQL Server 2008 gehören ein richtlinienbasiertes Management, Datenauditing und Spatialdatentypen für standortbezogene Anwendungen. Zusätzlich hat das Unternehmen nach eigenen Angaben die Report- und Analysefunktionen optimiert sowie die Abfragegeschwindigkeit für große Datenmengen und den Einsatz in Rechenzentren erhöht.

Die Preise für SQL Server 2008 sollen auf einem ähnlichen Niveau liegen wie die Preise des Vorgängers. Kummert wollte keine Angaben zu den Zielen machen, die sich Microsoft für SQL Server 2008 gesetzt hat. „Wir erwarten, dass die Version 2008 das Wachstum fortsetzt. Wir sind darauf ausgerichtet, neue Kunden in allen Unternehmensgrößen anzusprechen.“

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft veröffentlicht SQL Server 2008

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *