T-Mobile nimmt Blackberry Bold ins Sortiment

Smartphone kostet 40 Euro im Tarif Relax 200 mit 24 Monaten Laufzeit

T-Mobile hat ab sofort das Smartphone Blackberry Bold von Research in Motion im Programm. Das Bold ist das erste Blackberry-Gerät mit HSDPA-Technik. Nutzer können mit einer theoretischen Geschwindigkeit von bis zu 3,6 MBit/s im Internet surfen. Falls das Datenübertragungsverfahren nicht verfügbar ist, kann auf EDGE oder WLAN zurückgegriffen werden.

Weitere Ausstattungsmerkmale des Bold sind unter anderem ein GPS-Chip, eine 2-Megapixel-Kamera mit Blitzlicht und 5-fach-Digitalzoom, ein MP3-Player, Bluetooth 2.0 und USB 2.0. Das Display des 11,4 mal 6,6 mal 1,4 Zentimeter großen und 133 Gramm schweren Mobiltelefons bietet eine Auflösung von 480 mal 320 Pixel bei 65.536 Farben. Im Inneren arbeitet ein PXA270-Prozessor von Intel mit 624 MHz Taktfrequenz. Der interne Flash-Speicher fasst 128 MByte und kann per Micro-SD-Karten erweitert werden.

Das Smartphone unterstützt den Blackberry-Webmail-Service für Privatkunden und kleine Unternehmen. Der Dienst leitet E-Mails von bis zu zehn verschiedenen E-Mail Konten ohne manuelle Einwahl an das Smartphone weiter. T-Mobile bietet den E-Mail-Push-Service in Form der Zubuchoption Blackberry Webmail S an. Im Preis von monatlich 4,95 Euro ist ein Übertragungsvolumen von 1 MByte inklusive. Das genügt für etwa 500 kleinere E-Mails.

Wird das Bold intensiver für mobiles Surfen und Mailen genutzt, empfiehlt T-Mobile, Blackberry Webmail S mit der Datenoption Data 5 oder Data 30 zu kombinieren. Dann beträgt das monatliche Inklusivvolumen 5 beziehungsweise 30 MByte.

Das Blackberry Bold ist ab sofort bei T-Mobile Deutschland zu einem Preis von 39,95 Euro in Verbindung mit einem 24-Monats-Vertrag im Tarif Relax 200 erhältlich. Ohne Vertrag kostet das Mobiltelefon 459,95 Euro.

Blackberry Bold im T-Mobile-Look
Im T-Mobile-Look: das Blackberry Bold
mit HSDPA, WLAN und GPS.

Themenseiten: Mobil, Mobile, Personal Tech, RIM, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Mobile nimmt Blackberry Bold ins Sortiment

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *