Investor zweifelt Yahoos Wahlergebnis an

Gegenstimmen sollen angeblich nicht korrekt übermittelt worden sein

Capital Research Global Investors hat Zweifel an dem von Yahoo mitgeteilten Ergebnis der Wahl des neuen Verwaltungsrats geäußert. Der Investor, der selbst einen Aktienanteil von 6,2 Prozent an Yahoo hält, hat bei der Wahl einen höheren Anteil an Gegenstimmen erwartet. Er forderte das mit der Übermittlung der Stimmen beauftragte Unternehmen Broadridge Financial Solutions auf, seine Ergebnisse zu überprüfen.

Der Investor vermutet, dass einige Gegenstimmen nicht als solche gewertet wurden. Yahoo hatte am Wochenende offiziell 14,6 Prozent Ablehnung für die Wiederwahl von Jerry Yang und 20,5 Prozent Gegenstimmen für den Vorsitzenden des Verwaltungsrates, Roy Bostock, gemeldet. Insgesamt erzielten alle Mitglieder des Gremiums trotz der im Vorgeld geäußerten Kritik bessere Wahlergebnisse als im Vorjahr.

Yahoo geht in einer ersten Stellungnahme davon aus, dass die Wahl korrekt abgelaufen ist. „Die unabhängigen Beobachter haben die Ergebnisse der Wahl genehmigt, und Yahoo hat diese Ergebnisse korrekt bekannt gegeben“, heißt es in einer Erklärung. Yahoo wollte jedoch nicht ausschließen, dass bei den Unternehmen, die die Stimmen im Namen von Banken, Brokern und Institutionen eingesammelt haben, Fehler aufgetreten sind.

Denkbare Korrekturen des Wahlergebnisses dürften einen eher symbolischen Charakter haben. Auf die Zusammensetzung des Verwaltungsrats wird ein anderes Ergebnis keinen Einfluss haben, da Mitglieder des Gremiums nicht per Misstrauensvotum abgewählt werden können.

Themenseiten: Business, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Investor zweifelt Yahoos Wahlergebnis an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *