Microsoft: Windows 7 liegt im Zeitplan

Vista-Nachfolger soll weiterhin Anfang 2010 in den Handel kommen

Microsoft liegt bei der Entwicklung des Vista-Nachfolgers Windows 7 im selbst gesteckten Zeitrahmen. „Unsere Planungen sehen sehr gut aus“ sagte Bill Veghte, neuer Chef der Windows-Abteilung bei Microsoft. „Wir stehen zu unserer Zusage, Windows 7 drei Jahre nach der Markteinführung von Windows Vista auszuliefern.“ Demnach soll das Betriebssystem Anfang 2010 in den Handel kommen.

Bisher sind nur wenige Details über Windows 7 bekannt. So soll das Betriebssystem vor allem Änderungen der Optik und der Bedienung erfahren und mit einer Multitouch-Bedienoberfläche ausgeliefert werden. Den Kernel will Microsoft von Windows Server 2008 übernehmen, der eine Weiterentwicklung des Vista-Kernels darstellt.

CEO Steve Ballmer bekräftige bisherige Aussagen, wonach die Kompatibilität bei der Entwicklung des Vista-Nachfolgers einen hohen Stellenwert hat. „Windows 7 wird großartig aussehen“, sagte Ballmer. „Vom Design her soll Windows 7 von Anfang an im großen Umfang kompatibel sein.“

Microsoft hat immer wieder die notwendigen Änderungen am Kernel und anderen Komponenten für die Probleme bei der Einführung von Windows Vista verantwortlich gemacht. Zumindest beim Umstieg von Vista auf seinen Nachfolger sollen solche Probleme nicht auftreten. Das Unternehmen wies auch darauf hin, dass Nutzer, die von älteren Systemen als Vista auf Windows 7 wechseln, auf die gleichen Kompatibilitätsprobleme stoßen wie heutige Vista-Anwender.

HIGHLIGHT

Windows 7: Woran Microsoft für den Vista-Nachfolger arbeitet

Vista gehört bereits zum alten Eisen - zumindest für Nutzer, die sich gerne mit Technologien von morgen beschäftigen. Glücklicherweise sickern jetzt erste Details zum Nachfolger Windows 7 durch. ZDNet hat sie zusammengestellt.

Themenseiten: Microsoft, Software, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft: Windows 7 liegt im Zeitplan

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. Juli 2008 um 9:47 von AYX

    im Zeitplan und großartige Oberfläche
    Die Reden gabs auch bei Vista und das Ergebnis war ein Eigentor. Man sollte lieber auf den RC warten und dann urteilen. Es wäre schön wenn mal etwas zutreffen würde, aber bei MS ist das sehr fraglich. Großspurige Ankündigungen sind ein Markenzeichen von MS nur die Realität sieht dann eher schlecht aus. Also lassen wir uns mal überraschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *