Xing meldet Rekordergebnis

Umsatz steigt um 96 Prozent auf 8,41 Millionen Euro

Wie schon im ersten Quartal hat das Hamburger Unternehmen Xing, Betreiber des gleichnamigen Business-Netzwerkes, auch im zweiten Quartal einen Rekordumsatz erzielt. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2007 stiegen die Einnahmen um 96 Prozent auf 8,41 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern, Abschreibungen und Zinsen (EBIDTA) hat sich mit 3,13 Millionen Euro laut Xing sogar mehr als verdreifacht.

Den größten Teil seiner Einnahmen generiert Xing weiterhin mit den Gebühren der Premium-Mitglieder, deren Zahl um 50.000 auf 470.000 stieg. Die Zahl der Nutzer mit einem kostenlosen Zugang zum Business-Netzwerk stieg um 1,31 Millionen auf 6,14 Millionen weltweit.

Die neuen Geschäftsbereiche E-Commerce und Werbung konnten sich nach Angaben von Xing weiter etablieren. Mit Werbung verdiente das Unternehmen im zweiten Vierteljahr 0,61 Millionen Euro, mit Anzeigen in seinem Marketplace sogar 1,02 Millionen Euro. Wie im ersten Quartal entfiel auf die neuen Geschäftsmodelle ein Umsatzanteil von rund 20 Prozent.

Themenseiten: Business, Xing

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Xing meldet Rekordergebnis

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *