Facebook ist Wachstum wichtiger als Umsatz

COO Sheryl Sandberg setzt auf mehr Mitglieder - und Werbung

Sheryl Sandberg, COO von Facebook, hat während einer Podiumsdiskussion das Wachstum des sozialen Netzwerkes als oberstes Unternehmensziel bezeichnet. „Unser Fokus liegt auf Wachstum. Wie sind überzeugt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, dass sich Leute einem sozialen Netzwerk anschließen“, sagte Sandberg. „Erst danach geht es darum, wo das Geld herkommt, um das Wachstum zu unterstützen.“

Sandberg zeigte sich optimistisch, dass steigende Nutzerzahlen auch zu steigenden Umsätzen führen werden. „Wir vergrößern die Zahl unserer Mitglieder und parallel dazu auch unsere Einnahmen.“ Laut Comscore hat Facebook im Mai MySpace mit 123,9 Millionen eindeutigen Besuchern als beliebtestes soziales Netzwerk in den USA abgelöst.

Als Vorteil gegenüber der Konkurrenz nannte Sandberg, dass Facebook keinem Zwang durch Investoren ausgesetzt sei, die Umsätze und Gewinne verlangen. „Wir sind kein börsennotiertes Unternehmen und fühlen diesen Druck nicht.“ Mögliche Einnahmequellen sah Sandberg, die im März von Google zu Facebook gekommen war, im Verkauf von Werbung. Ihrer Ansicht nach bietet das soziale Netzwerk „einige ungewohnte und ausgefallene Möglichkeiten“, Werbung zu schalten.

Als Beispiel für ein alternatives Werbekonzept, das sich über Facebook realisieren lässt, nannte Sandberg eine Marketingkampagne von Mazda. Der Autohersteller hatte Facebook-Nutzer aufgerufen, ein Design für ein neues Fahrzeug zu bewerten oder eigene Vorschläge einzureichen. In kurzer Zeit gingen mehr als 300 Entwürfe ein.

Themenseiten: Facebook, Myspace, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook ist Wachstum wichtiger als Umsatz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *