Yahoo meldet Gewinnrückgang im zweiten Quartal

Umsatz steigt um 8 Prozent auf 1,346 Milliarden Dollar

Yahoo hat im zweiten Quartal einen geringeren Gewinn als im selben Zeitraum des Vorjahres ausgewiesen. Der Umsatz stieg um 8 Prozent auf 1,346 Milliarden Dollar, während der Gewinn um 19 Prozent auf 161 Millionen Dollar beziehungsweise auf 10 Cent pro Aktie fiel. Damit verfehlte das Unternehmen die Gewinnerwartungen von Analysten um einen Cent pro Aktie.

Yahoo-CEO Jerry Yang bewertete das Ergebnis seines Unternehmens positiv. „Yahoo hat im zweiten Quartal von einigen strategischen Maßnahmen wie neuen Innovationen und einer Reihe wichtiger Partnerschaften profitiert“, sage Yang. „Die Zahlen bestätigen unseren Kurs, während wir weiter investieren, um die wichtigen Trends, die das Wachstum des Internets antreiben, zu unserem Vorteil zu nutzen.“

Die Börse schloss sich Yangs optimistischer Sichtweise an. Im nachbörslichen Handel stieg der Wert der Yahoo-Aktie um 59 Cent oder 2,7 Prozent auf 21,99 Dollar und glich damit die Verluste des Vortages von 27 Cent wieder aus.

Im dritten Quartal will Yahoo einen Umsatz zwischen 1,78 und 1,98 Milliarden Dollar erreichen. Der Cash Flow aus dem operativen Geschäft soll zwischen 405 und 465 Millionen Dollar liegen. Kosten, die sich aus der erfolgreichen Abwehr von Microsofts Übernahmeversuch ergeben, sind nach Angaben von Yahoo in den Schätzungen noch nicht enthalten.

Themenseiten: Business, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo meldet Gewinnrückgang im zweiten Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *