Brocade übernimmt Foundry Networks

Kaufpreis liegt bei rund 3 Milliarden Dollar

Der Storageausrüster Brocade Communications hat eine Übernahme des Netzwerkspezialisten Foundry Networks angekündigt. Die Unternehmen vereinbarten einen Kaufpreis von 19,25 Dollar pro Aktie, der überwiegend in bar und zum Teil in Brocade-Aktien bezahlt werden soll. Der Gesamtwert der Transaktion beläuft sich auf ungefähr 3 Milliarden Dollar.

Während einer Telefonkonferenz erklärte Mike Klayko, CEO von Brocade, dass beide Unternehmen eine gemeinsame Vorstellung über die nächste Generation von Rechenzentren hätten. Aus dem Zusammenschluss sollen sich Synergien ergeben, die Brocade für seine zukünftige Geschäftsentwicklung nutzen will.

Die Aufsichtsräte beider Unternehmen haben dem Zusammenschluss bereits zugestimmt. Nur die Foundry-Aktionäre müssen noch ihr Einverständnis geben.

Mit der Übernahme hofft Brocade, die negativen Schlagzeilen der letzten Monate hinter sich lassen zu können. Im Januar hatte ein Gericht den früheren Brocade-CEO Gregory Reyes im Zusammenhang mit rückdatieren Aktienoptionen zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Die US-Börsenaufsicht SEC hatte in der gleichen Sache im Mai eine Geldstrafe von 160 Millionen Dollar gegen das Unternehmen verhängt.

Themenseiten: Business, Foundry Networks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Brocade übernimmt Foundry Networks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *