Panasonic zeigt kompakte 14,7-Megapixel-Digicam

Lumix DMC-FX150 soll Videoaufnahmen in HD-Qualität ermöglichen

Mit der Lumix DMC-FX150 hat Panasonic eine 14,7-Megapixel-Digitalkamera vorgestellt, die über ein 2,7-Zoll-Display verfügt und inklusive Akku sowie SD-Speicherkarte weniger als 180 Gramm wiegt. Die 9,7 mal 5,4 mal 2,5 Zentimeter große Digicam unterstützt die Aufnahme von HD-Videos im 16:9-Format mit einer Auflösung von 1280 mal 720 Pixeln und 24 Bildern pro Sekunde. Die maximale Bildauflösung der Kamera beträgt 4416 mal 3312 Pixel.

Der interne Speicher der Kamera ist auf 50 MByte begrenzt, lässt sich jedoch per SD- oder SDHC-Karte erweitern. Zum Speichern von Fotos kann neben JPEG wahlweise auch das Rohdatenformat RAW genutzt werden.

Die Lumix DMC-FX150 bietet die Funktion „AF-Tracking“, um ein ausgewähltes Detail dauerhaft zu fokussieren und dadurch für optimale Schärfe auch bewegter Motive wie Kinder oder Tiere zu sorgen. Die intelligente Belichtung verspricht laut Hersteller bei Gegenlicht und anderen kontrastreichen Aufnahmesituationen eine klare Wiedergabe von Strukturen. Bei Aufnahmen von Personen und Gruppen von bis zu 15 Köpfen hilft eine Gesichtserkennung angeblich unabhängig vom Blickwinkel. Eine Farb-Belichtungsreihenautomatik ermöglicht drei gleichzeitige Aufnahmen, beispielsweise in Farbe, Schwarzweiß und Sepia.

Die Lumix DMC-FX150 soll ab August 2008 für rund 400 Euro erhältlich sein.

Panasonic Lumix DMC-FX150


Panasonics Lumix DMC-FX150 ist ab August für 400 Euro erhältich (Foto: Panasonic).

Themenseiten: Panasonic, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Panasonic zeigt kompakte 14,7-Megapixel-Digicam

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *