Shuttle bringt Barebone auf X48-Basis

Bis zu 8 GByte DDR3-Speicher können installiert werden

Shuttle hat mit dem XPC SX48P2 Deluxe einen Sockel-775-Barebone auf Basis des X48-Chipsatzes von Intel vorgestellt. Er eignet sich um Aufbau von High-End-Rechnern und ist ab sofort für 579 Euro erhältlich.

In vier Sockeln können maximal 8 GByte DDR3-Speicher eingebaut werden. Aufgrund des 1600-MHz-Frontsidebus‘ können auch Core-2-Exteme-CPUs ihre Leistung voll entfalten. Zwei PCI-Express-2.0-Steckplätze (x16) erlauben den Einsatz von zwei Grafikkarten.

Der 32,5 mal 22 mal 21 Zentimeter große Barebone bietet zwei Gigabit-Ethernet-Ports, acht USB-, vier SATA2 und zwei eSATA-Schnittstellen. Außerdem sind WLAN, Bluetooth, Fingerabdruck-Scanner und zwei Heatpipe-Kühlsysteme an Bord. Ein 450-Watt-Netzteil versorgt alle Bauteile mit ausreichend Leistung. Der 8-Kanal-Sound ist Dolby-Digital-Live- und DTS-Connect-zertifiziert.

Themenseiten: Hardware, Shuttle

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Shuttle bringt Barebone auf X48-Basis

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *