Erste Beta von Opera Mobile 9.5 steht zum Download bereit

Neue Version öffnet Webseiten in der Komplettansicht

Opera hat heute die erste öffentliche Beta-Version von Opera Mobile 9.5 für Touchscreen-Geräte zum Download bereitgestellt. Die neue Version kommt mit einer überarbeiteten Oberfläche, die eine intuitivere Navigation ermöglichen soll. Am unteren Bildschirmrand findet sich eine Leiste, die Icons für die Schnellnavigation enthält. Sie bietet unter anderem Zugriff auf Lesezeichen.

Opera Mobile 9.5 öffnet Webseiten jetzt wie Opera Mini in einer Komplettansicht, so dass sich der User zunächst einen Überblick verschaffen kann. Zudem kann der Anwender den Fensterinhalt zoomen und verschieben. Was die Geschwindigkeit betrifft, gibt Opera an, merkliche Verbesserungen gegenüber der Vorversion und auch gegenüber dem Internet Explorer Mobile zu bieten.

Aktualisiert wurde auch das Entwickler-Tool Dragonfly. In der Beta-Version hat der Anbieter ActiveX gesperrt, sodass sich keine Flash-Plug-ins oder Video-Streams auf Webseiten abspielen lassen.

Opera Mobile 9.5 soll alle wesentlichen Webstandards beherrschen, hat den Acid2-Test aber noch nicht bestanden. Die Beta liegt zunächst nur in englischer Sprache und für Windows Mobile 5 sowie 6 vor. Eine Unterstützung weiterer Sprachen sowie eine Symbian-S60-Version sind geplant.

Themenseiten: Opera, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erste Beta von Opera Mobile 9.5 steht zum Download bereit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *