Gerücht: Blog Techcrunch steht zum Verkauf

AOL und Rupert Murdochs Fox Interactive haben angeblich Interesse an dem Portal bekundet

Wie Kara Swisher, Kolumnistin des Wall Street Journal, in ihrem Weblog AllThingsDigital berichtet, will Michael Arrington seinen Technologie-Blog Techcrunch verkaufen. Zu den Interessenten zähle Time Warners AOL: Der Provider stehe bereits seit sechs bis acht Wochen in Verhandlungen mit Techcrunch-Gründer Arrington. AOL sei bereit, 20 bis 30 Millionen Dollar für den Blog auf den Tisch zu legen. Techcrunch-CEO Heather Harde wolle die Gerüchte jedoch nicht kommentieren, so der Bericht.

Valleywag hingegen meldet, dass Fox Interactive Arringtons Blog möglicherweise bereits gekauft hat.

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, so wäre Techcrunch der dritte Technologie-Blog, der innerhalb weniger Wochen von einem Medienhaus übernommen wird. So hat Condé Nast kürzlich 25 Millionen Dollar für Ars Technica gezahlt und der britische Guardian für rund 30 Millionen Dollar ContentNext übernommen.

Die 2005 gegründete Plattform Techcrunch berichtet vor allem über Web-2.0-Startups und zählt in den USA zu den einflussreichsten Blogs. Das Portal verzeichnet rund 2,7 Millionen Besucher pro Monat.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gerücht: Blog Techcrunch steht zum Verkauf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *