Ex-Samsung-CEO zu Bewährungsstrafe verurteilt

Kun-Hee Lee muss 68,4 Millionen Euro Strafe zahlen

Der ehemalige Chef von Samsung, Kun-Hee Lee, ist wegen Steuerhinterziehung zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Lee muss darüber hinaus eine Geldstrafe von 110 Milliarden zahlen, was rund 68,4 Millionen Euro entspricht.

Vom Vorwurf der Untreue wurde Lee indes freigesprochen. Seine Vergehen seien nicht schwer genug, um ihn ins Gefängnis zu bringen, kommentierte der zuständige Richter den Urteilsspruch. Lee war beschuldigt worden, unlautere Aktientransaktionen verantwortet zu haben, durch die er Mitte der 90er Jahre größere Machtbefugnisse an seinen Sohn übertragen konnte.

Der 66-jährige hatte nach Erhebung der Anklage im April seinen Posten als Vorsitzender des Konzerns geräumt.

Themenseiten: Business, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ex-Samsung-CEO zu Bewährungsstrafe verurteilt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *