Transcend bringt High-Speed-SSDs bis 64 GByte

Flash-Laufwerke kosten zwischen 99 und 550 Euro

Transcend hat vier Solid State Drives (SSDs) mit 32 und 64 GByte Speicherkapazität vorgestellt, die über eine SATA-2-Schnittstelle und einen JMicron-Controller verfügen. Je nach verwendetem NAND-Flash-Typ sollen sie Transferraten von bis zu 119 MByte/s (SLC) beziehungsweise 116 MByte/s (MLC) im Lesemodus und 64 MByte/s (SLC) respektive 43 MByte/s (MLC) beim Schreiben erreichen.

Die SSDs besitzen ein Metallgehäuse und haben eine Bauhöhe von 7,4 Millimetern. Sie unterstützen die Datenübertragungsmodi PIO 6 und Ultra DMA 4. Eine 4-Bit-ECC-Fehlerkorrektur soll einen sicheren Datentransfer gewährleisten. Die Lebensdauer gibt Transcend mit über zwei Millionen Schreib- und Löschzyklen an.

Die Stoßfestigkeit der Laufwerke liegt laut Hersteller bei 1500 G im Betrieb. Die Leistungsaufnahme beträgt während des Zugriffs 0,5 Watt. Im Ruhezustand verbrauchen die SSDs angeblich 0,1 Watt, im Standby 0,06 Watt.

Alle vier Neuvorstellungen sind ab sofort erhältlich. Die 32-GByte-Versionen kosten 99 (MLC) respektive 299 Euro (SLC). Für die 64-GByte-Modelle verlangt Transcend 199 (MLC) beziehungsweise 549 Euro (SLC).

Transcend SSDs
Die neuen Transcend-SSDs sollen Leseraten von bis zu 119 MByte/s erreichen (Bild: Transcend).

Themenseiten: Hardware, Transcend

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Transcend bringt High-Speed-SSDs bis 64 GByte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *