Ansturm auf iPhone 3G zwingt Apple-Server in die Knie

Aktivierung des Smartphones funktioniert wegen Überlastung der Server nicht

Scheinbar hat Apple nicht mit dem großen Verkaufserfolg seines neuen iPhones gerechnet: Seit etwa 16 Uhr können Kunden, die das iPhone 3G erworben haben, das Apple-Handy nicht aktivieren. Aufgrund überlasteter Server kommt keine Verbindung zum Netzwerk zustande.

Im Forum von Mactechnews empfiehlt ein Leser, die Aktivierung so lange weiter zu versuchen, bis eine Verbindung hergestellt wird. Ein anderer meint: „Ist wohl so eine Art Lottospiel, ob man einen freien Platz auf dem Server kriegt oder nicht.“ Wann das Problem behoben sein wird, steht noch nicht fest.

Screenshot
Wer sein neues iPhone 3G aktivieren will, erhält wegen der Serverüberlastung diesen Hinweis.

Themenseiten: Apple, Mobile, Personal Tech, Telekommunikation, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Ansturm auf iPhone 3G zwingt Apple-Server in die Knie

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. Juli 2008 um 15:51 von Egal

    Presse Fake
    Für so ne positive Meldung muss man nur mal kurz den eigenen Server abschalten und alle denken es liegt am Ansturm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *