Interesse an iPhone 3G geringer als beim Vorgänger

Käuferschlange vor dem New Yorker Apple Store 75 Prozent kürzer als vor einem Jahr

Gemessen an der Länge der Schlange vor dem New Yorker Apple Store an der Fifth Avenue hat das iPhone 3G weniger Interesse bei Erstkäufern geweckt als sein Vorgänger im Jahr zuvor. Kurz vor dem offiziellen Verkaufsstart um 8 Uhr Ortszeit hatte die Warteschlange nur etwa ein Viertel der Länge erreicht, die sie vor einem Jahr hatte.

Nach Auskunft von AT&T haben sich vor seinen New Yorker Filialen die ersten Kunden gegen 4 Uhr morgens angestellt, also vier Stunden vor Ladenöffnung. Ein Wartender berichtete, dass die Filiale am Times Square nur 50 bis 200 Geräte auf Lager hätte. Dort soll ein Mitarbeiter des Mobilfunkproviders Kunden in der Warteschlange darauf hingewiesen haben, dass möglicherweise nicht ausreichend Geräte vorhanden seien.

Bei einer etwa eine Stunde vor Verkaufsbeginn durchgeführten Umfrage erklärten 75 Prozent der Wartenden, sie wollten das iPhone 3G mit 16 GByte Speicherkapazität kaufen. Fast 25 Prozent legten sich auf das günstigere 8-GByte-Modell fest und nur wenige Wartende hatten sich noch nicht entschieden.

In der Innenstadt von München war der Ansturm auf die T-Mobile-Filiale in der Kaufinger Straße zum iPhone-Verkaufsstart um 9 Uhr noch sehr verhalten. Das änderte sich allerdings bis zur Ladenöffnung um 9.30 Uhr – auch eine Stunde später flaute der Kundenandrang nicht ab.

Themenseiten: AT&T, Apple, Hardware, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Interesse an iPhone 3G geringer als beim Vorgänger

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. Juli 2008 um 12:15 von buffi111

    Ja ja, Head Lines wie Bild Zeitung
    "Interesse an iPhone 3G geringer als beim Vorgänger
    "
    Mit solchen Titeln zu einem Zeitpunkt, wo noch keine Verkaufszahlen abzusehen waren begibt sich ZDNet auf (und unter) das Niveau von Bild Zeitung und Konsorten.
    …..und wird natürlich durch den wirklichen Verkauf des 3G iPhones eines Besseren belehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *