Microsoft nimmt Windows 3.11 endgültig vom Markt

Für eingebette Systeme kann der Betriebsystem-Oldie noch bis Anfang November lizenziert werden

Microsoft wird zum 1. November 2008 den Verkauf von Lizenzen für Windows for Workgroups 3.11 nach rund 15 Jahren einstellen. Endkunden und PC-Hersteller können den Vorgänger von Windows 95 schon seit Jahren nicht mehr beziehen. Aufgrund der geringen Systemanforderungen hat Microsoft das Betriebsystem aber immer noch für Spezialanwendungen und Embedded-Systeme angeboten.

„Windows 3.11 ist seit Jahren nicht mehr im Handel erhältlich. Das besondere am Geschäft mit Embedded-Systemen ist aber, dass wir den Herstellern unsere alten Betriebssysteme deutlich länger anbieten als in anderen Vertriebskanälen“, schreibt John Coyne, Systemingenieur für Embedded-Systeme bei Microsoft, in einem Blogeintrag.

Das im November 1993 vorgestellte Betriebssystem war das erste Windows, welches das heute noch gebräuchliche TCP/IP-Netzwerkprotokoll unterstützt. Zusätzlich kann Windows 3.11 auch auf 32-Bit-Dateien zugreifen, womit es zu vielen aktuellen Anwendungen kompatibel ist. Als Alternativen bietet Microsoft unter anderem die Betriebssysteme Windows Embedded CE, Windows XP Embedded und Windows Embedded NavReady an.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft nimmt Windows 3.11 endgültig vom Markt

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. Juli 2008 um 22:18 von moe187

    Bye bye 3.11
    Eine Ära geht zu ende. Das war das erste was ich eingesetzt habe. Natürlich fragen sich wofür noch so n altes System. Wenn heutzutage vista da ist. Ganz einfach warum nicht. Natürlich wird es sehr wenige geben die das noch nutzen. Aber war echt zu seiner Zeit ein Paukenschlag und war das System das es Microsoft überhaupt so weit gebracht hatt. Bye bye 3.11. War schön mit dir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *