Yahoo bringt werbefinanzierte Online-Games

Anzeigen sollen vor, während und nach einem Spiel gezeigt werden

Yahoo will bis zum Jahresende werbefinanzierte Online-Spiele anbieten. Zusammen mit den Partnern Double Fusion und NeoEdge Networks wird der Suchanbieter mehr als 400 Anwendungen bereitstellen.

Die Werbung soll vor, während und nach einem Spiel angezeigt werden. NeoEdge liefert dafür eine Technologie, mit der Anzeigen in ein Online-Game eingeblendet werden können, ohne dass dafür der Programmcode des Spiels geändert werden muss. Das werbefinanzierte Spieleangebot soll Titel von Alawar Entertainment, Big Fish Games und Last Day of Work enthalten.

Sein Angebot an kostenpflichtigen, werbefreien Spiele-Downloads will Yahoo trotzdem aufrecht erhalten. Damit bedient das Unternehmen auch Anwender, die sich durch Werbung belästigt fühlen.

Die Marktforscher der Yankee Group erwarten weltweit deutlich steigende Umsätze durch Werbung in Computerspielen. Ihrer Ansicht nach wird dieser Markt bis 2011 ein Volumen von 971 Millionen Dollar erreichen. Für 2006 ermittelten die Analysten Einnahmen aus In-Game-Werbung von 77,7 Millionen Dollar.

Themenseiten: Telekommunikation, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo bringt werbefinanzierte Online-Games

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *