Epson setzt auf Piezo-Inkjets für Industrie

Bereiche Professional Graphics & Photo und Retail Systems & Devices werden vereint

Epson setzt speziell in industriellen Lösungen verstärkt auf die Micro-Piezo-Technologie und will seine Position dort weiter ausbauen. In diesem Zusammenhang werden die Bereiche Professional Graphics & Photo und Retail Systems & Devices (RSD) vereint. Die beiden Geschäftsbereiche liegen laut Aussage Epsons nahe zusammen, da bereits heute schon Kunden mit Point-of-Sales-Produkten für den Kassenbereich und Large-Format-Printern für den Point-of-Sales-Plakatdruck bedient werden. In beiden Segmenten, RSD und LFP, wird Epson den Fokus verstärkt auf den Fachhandel legen und die einzelnen Händler noch intensiver an das Unternehmen binden, um die sich ergebenden Verkaufsvorteile deutlich zu machen.

Schon im Mai 2008 hatte Epson auf der drupa 2008 in Düsseldorf im Bereich Industry Solution seine neuen Industrie-Label-Printer vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen industriellen Inkjet-Drucker, der Etiketten für den Verpackungsmarkt bedruckt: „Die Micro-Piezo-Technologie ist mittlerweile so reif, dass sie jetzt immer mehr im industriellen Bereich Anwendung findet“, sagt Frank Schenk, neuer Leiter Professional Graphics/Photo & SD.

Zudem hat Epson Deutschland in Meerbusch ein Industry Solutions Center zur Unterstützung seiner Kunden eröffnet. Hier sind alle Epson-Geräte und Anwendungen aus den Bereichen Automation und RSD sowie Large-Format-Printer bis 64 Zoll ausgestellt. Zukünftig können hier Systempartner gemeinsam mit Epson neue Lösungen entwickeln und die Epson-Fachhandelspartner ihren Kunden die Epson-Produkte unter professionellen Bedingungen vorstellen.

Themenseiten: Business, Epson, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Epson setzt auf Piezo-Inkjets für Industrie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *