Apple löst Onlinedienst .Mac am Mittwoch ab

Nachfolger MobileMe startet zeitgleich

Apple hat laut einem Bericht von VentureBeat im Rahmen eines Service-Updates den Start des .Mac-Nachfolgers MobileMe angekündigt. Demnach soll die Website Mac.com am Mittwoch ab 18 Uhr pazifischer Zeit (Donnerstag 1 Uhr nachts in Mitteleuropa) abgeschaltet werden und MobileMe in den darauffolgenden Stunden aktiviert werden.

„Kunden von .Mac werden während der Umstellung keine .Mac-Dienste nutzen können, mit der Ausnahme von E-Mails, die mit einer Desktop-Anwendung, dem iPhone oder dem iPod Touch abgerufen werden können“, schrieb Apple. Die Umstellung soll Apple zufolge bis zum nächsten Mittag abgeschlossen sein.

Mit MobileMe können Nutzer ihre E-Mails abrufen und Kontaktdaten, Kalender sowie Dokumente im Internet verwalten. Der Dienst arbeitet mit Mac OS X 10.5 zusammen und kann unter Windows XP oder Vista auch auf Outlook, Outlook Express beziehungsweise Windows Mail und das Windows-Adressbuch zugreifen.

Für die Nutzung des kostenpflichtigen Dienstes berechnet Apple im Rahmen einer Einzelmitgliedschaft einen Jahresbeitrag von 79 Euro. Dafür erhält ein Kunde 20 GByte Online-Speicherplatz und ein monatliches Datenvolumen von 200 GByte sowie fünf E-Mail-Adressen. Für 119 Euro bietet Apple auch eine Familienlizenz mit fünf Benutzerkonten an, die jeweils 5 GByte Speicherplatz und 50 GByte Datenvolumen nutzen können.

Themenseiten: Apple, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple löst Onlinedienst .Mac am Mittwoch ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *