Vodafone kauft Ghana Telecom

Anteil von 70 Prozent kostet 900 Millionen Dollar

Vodafone hat für einen Kaufpreis von 900 Millionen Dollar den staatlichen Mobilfunk- und Festnetzanbieter Ghana Telecom übernommen. Vodafone sichert sich 70 Prozent des Unternehmens, die restlichen 30 Prozent behält der Staat Ghana. Allerdings steht die Zustimmung des ghanaischen Parlaments noch aus. Im Rahmen des Kaufvertrags wird Vodafone auch das nationale Glasfaser-Backbone übernehmen.

Mit einem Marktanteil von 99 Prozent ist Ghana Telecom in Ghana Marktführer im Festnetzbereich. Außerdem betreibt der ehemalige Monopolist 90 Prozent der DSL-Anschlüsse. Ein Marktanteil von 17 Prozent im Mobilfunkbereich genügt Ghana Telecom für eine Platzierung als nationale Nummer drei in diesem Segment. Ende März 2008 konnte das Unternehmen 1,4 Millionen Kunden vorweisen.

Themenseiten: Business, Vodafone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vodafone kauft Ghana Telecom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *