Mac OS X holt gegenüber Windows auf

Marktanteil des Microsoft-Betriebssystems fällt auf rund 91 Prozent

Der Marktanteil von Mac OS X ist innerhalb eines Jahres um rund zwei Prozent gestiegen. Das geht aus den Zahlen des Web-Analysten Net Applications hervor. Insgesamt verwendeten im Juni dieses Jahres 7,94 Prozent der Internetnutzer das Betriebssystem von Apple. Im Vorjahr hatte der Anteil rund sechs Prozent betragen. Hält der Trend an, könnte Apple in den nächsten zwölf Monaten einen zweistelligen Prozentanteil erreichen.

Damit ist das Apple-Betriebssystem schärfster Verfolger von Windows. Der Marktführer bleibt unangefochten, dennoch ist der Marktanteil aller Windows-Varianten auf 90,89 Prozent gefallen. Linux konnte seinen Anteil innerhalb eines Jahres zwar verdoppeln, bleibt aber mit weniger als einem Prozent weit abgeschlagen.

Die Zahlen von Net Applications beruhen auf der Analyse der Zugriffe auf für den Gesamtmarkt repräsentative Webseiten, mit einer Basis von etwa 160 Millionen Besuchern pro Monat. Es handelt sich also um Nutzungstrends und nicht um Analysen von Verkaufszahlen.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Mac OS X holt gegenüber Windows auf

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. Juli 2008 um 6:39 von Windoof

    nach 15 Jahren umgestiegen
    Wie gesagt nach allen Windows Versionen die es gab habe ich mir im November ein Macbook Pro gekauft. Natürlich gab es bedenken am anfang ob ich damit klar komme, auch der höhere Preis gegenüber einem Laptop war ausschlaggebend. Jetzt nach ein paar Monaten könnte ich mir nicht mehr vorstellen mit Vista arbeiten zu müssen.

  • Am 4. Juli 2008 um 14:59 von DE

    Mac vs. Win
    Mein erster Rechner war ein Apple II gefolgt von diversen Macs. Zum ersten Mal 1995 mit Windows in Berührung gekommen, zum Glück nur Berührung. In der Firma muß ich leider Windows nutzen, konnte aber zum Glück die meisten Arbeiten auf meine privaten Mac-Rechner transferien. Bis heute noch kein Windowssystem gekauft und das was ich von dort mitbekommen, wenn ich mit Windows arbeiten muß, wäre ein Umstieg auf Windows auch in der aktuellen Version ein unnötig großer Rückschritt. Windows, nein Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *