T-Mobile verlangt Gebühr für Upgrade auf iPhone 3G

Erstkäufer müssen für restliche Vertragslaufzeit 15 Euro pro Monat zahlen

Wie angekündigt wird T-Mobile deutschen iPhone-Besitzern vor Ablauf der Vertragslaufzeit eine Upgrade-Option auf die UMTS-Variante des Apple-Handys anbieten. Kunden, deren Vertrag mindestens ein halbes Jahr alt ist, können für eine Ablösegebühr von 15 Euro je Monat Restlaufzeit des alten Vertrags auf das iPhone 3G wechseln. Das berichtet die Wirtschaftswoche unter Berufung auf eine T-Mobile-Sprecherin.

Ein frühzeitiger Umstieg auf die zweite Generation des Apple-Handys kann ziemlich teuer werden: Wer seinen Complete-Vertrag bei T-Mobile beispielsweise erst Anfang des Jahres abgeschlossen hat, zahlt für die restlichen 18 Monate der zweijährigen Vertragslaufzeit 270 Euro Wechselgebühr. Hinzu kommt, dass T-Mobile das erste iPhone mit annähernd gleichen Vertragskonditionen für mindestens 399 Euro verkauft hat – die neue Variante gibt es bereits ab 1 Euro.

In Großbritannien bietet O2 UK seinen Bestandskunden ebenfalls eine Upgrade-Möglichkeit auf das iPhone 3G an. Je nach gewähltem Tarif ist ein Wechsel im Gegensatz zu T-Mobile dort jedoch kostenlos.

Themenseiten: Hardware, Mobile, T-Mobile, Telekommunikation, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu T-Mobile verlangt Gebühr für Upgrade auf iPhone 3G

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. Juli 2008 um 13:31 von christoph150867

    tja typisch Telekom
    können den Hals nicht voll bekommen.
    Wenn ich noch mal bis zu 270€(15×18)bezahlen soll dafür gibts das gerät ja schon bald neu?

  • Am 3. Juli 2008 um 15:36 von kenso

    T-Mobile verlangt Gebühr für Upgrade auf iPhone 3G
    There’s only one thing better than an iPhone. The new iPhone 3G.

    *Best of all, the new 8GB iPhone won’t cost you a penny on our £45 and £75 tariffs. And it’s just £99 on our £35 tariff and new £30 tariff.

    If you’d prefer the 16GB version, it’s free on our £75 tariff. Then you’ll just pay £59 with the £45 tariff and £159 on our £30 and £35 tariffs.

    All tariffs include unlimited browsing on your iPhone, unlimited Wi-Fi access, visual voicemail and reduced roaming rates with our International Traveller Service and are subject to a minimum term contract of 18 months.
    —————————————
    tjo da fragt man sich schon was das von der telekom für wucher upgrade preise sind.

  • Am 3. Juli 2008 um 19:43 von donnerkeil

    T-Mobile verlangt Gebühr für Upgrade auf iPhone 3G
    Raffen , Raffen , Leute abzocken. So war die alte TELECOM so ist T-MOBILE und ändern tut sich nichts. Aber brauche ich das iPHONE ? Nein ! Wenn Millionen so denken wie ich bleiben die auf Ihrem Müll sitzen und das war es schon ! TELECOM NEIN DANKE !!! T-MOBILE NEIN DANKE !

  • Am 3. Juli 2008 um 20:53 von M.Peters

    Typisch TCom, Apple wertlos
    Tja, das zeigt 2 Dinge : die TCom ist ein Abzocker ohne Kundeninteresse im Premiumsektor (Tschö BuisnessWelt) und Apple Produkte sind leider keinen Cent mehr Wert – halt doch : einen Euro !
    Gute Nacht Apple, gute Nacht TCom. Empfehlung : Nur nicht Kunde dort werden oder (meine Lösung) Maximal den Vertrag downgraden um den Schaden zu minimieren !

  • Am 3. Juli 2008 um 21:05 von Bestandskunde

    Abzocke und Vergraulung der attraktiven Bestandskunden
    Gerne würde ich den Organisationsleiter von T-Mobile kennenlernen, der die Aufgabe hatte, eine gute Lösung für Unternehmen und Bestandskunden zu entwickeln bei der Einführung des neuen iPhone’s. Ich kann nur staunen und habe für die geschäftspolitische Entscheidung kein Verständnis. Über 70.000 verkaufte iPhones 2G, ein äußerst attraktives Kundenverhältnis, einfach über Bord schmeißen. Hält T-Mobile seine Kunden die zw. 49-89 im Monat für ein Handy ausgeben für bescheuert? Offensichtlich! Mein Vertrag wurde gekündigt, Apple kann sein iPhone behalten, allen Neukunden wünsche ich viel Spaß mit T-Mobile. Ich bitte nur inständig, dass die Telekom-Shops Ihre Reklame "Wenn Sie unzufrieden sind, geben Sie uns bitte eine Info, wir wollen das Sie äußerst zufrieden sind" abnehmen. Ich habe jedoch schon einen Verbesserungsvorschlag: Dreist, dreister, t-mobile.

  • Am 4. Juli 2008 um 10:11 von M Zimmermann

    Im Ausland Iphone 3G für Bestandskunden kostenlos
    Wer zu den Käufern der ersten iPhone-Generation gehört, ist durch dieses Angebot doppelt angeschmiert: Zum einen hat er für ein geringer ausgestattetes Handy vor einem halben Jahr wesentlich mehr Geld bezahlt (399,-), zum anderen verlangt T-Mobile für den Wechsel zum iPhone 3G im Schnitt 250 Euro Ablösegebühr + kuafpreis für ein neues Iphone + wieder 24 Monatsvertrag .Mindestens 6 Monate muß der Vertrag schon gelaufen sein um überhaupt wechseln zu können.
    Beim britschen Apple-Partner O2 ist der Wechsel dagegen je nach Vertrag kostenlos und ich glaube O2 verdient mit dem Iphone und dessen Nutzern trotzdem genug Geld.
    Auch Österreich, obwohl Tmobile Tochter, ist günstiger.
    So vergrault man Kunden.
    Meinen die Leute von T-Mobile wirklich Iphone nutzer würden diese abzockmasche nicht mitbekommen?
    Ich will kein neues Iphone geschenkt, wenn die Leute sagen würden du bezahlst den Listenpreis
    ( Laut Steve Jobs 199,-$ für das 8GB Modell )
    würde ich sofort zuschlagen, aber das mit der Ablösesumme finde ich eine Frechheit.

  • Am 4. Juli 2008 um 11:50 von Herr lass ... regnen

    was wollt ihr "Apple-Freunde" eigentlich?
    Wie kann man sich beschweren, dass man für das frühzeitige auslösen eines Vertrages mit subventionierten Handy auch noch Geld bezahlen muss?
    Wenn ich mir bei Vodafone nen Nokia N95 mit Vertrag kaufe(logisch subventioniert) und das N96 kommt raus, kriege ich das auch nicht einfach kostenlos! Entweder ich muss mir nen 2. Vertrag machen um es subventioniert zu bekommen oder ich muss den alten Vertrag halt entsprechnd auslösen!

    Ihr lebt doch hinterm Mond!
    Apple war und bleibt teuer und verschenken nichts, schon gar nicht ihre "super tollen" ‚Ich-kann-mein-Handy-mitn-kleinen-Zeh-bedienen-Handys‘.

    Ohne Worte, echt…

  • Am 4. Juli 2008 um 12:59 von Zardoz

    Handy geschenkt?
    Was erwarten Sie eigentlich? Das "erste" iPhone wird ja nicht zurückgegeben. Neukunden oder Kunden die den Vertrag verlängern bekommen das "neue" fast geschenkt… bei 24 Monaten Laufeit. Ist doch bei allen Handys so, wer vorab ein neues Handy will zahlt mehr. Wenn die Kunden einfach ein Neues (ohne zusätzliche Verlängerung) bekommen ist der Preis doch OK. Aus dem Artikel geht das leider nicht hervor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *